Fussball

DFB-Pokal heute live im TV und Livestream: Borussia Mönchengladbach zu Gast beim BSC Hastedt

Von SPOX
Sonntag, 19.08.2018 | 10:00 Uhr
DFB-Pokal heute live im TV und Livestream: Borussia Mönchengladbach zu Gast beim BSC Hastedt.
© getty

In der ersten Runde des DFB-Pokals gastiert heute Bundesligist Borussia Mönchengladbach beim Fünftligisten BSC Hastedt. Bei SPOX bekommt ihr die wichtigsten Infos zur Partie im Überblick und erfahrt, wo ihr das Spiel live verfolgen könnt.

Vor zwei Jahren spielten die Hastedter noch in der Bezirksliga, jetzt kommt es für den Bremen-Ligist zum ersten DFB-Pokal-Spiel überhaupt in der Vereinsgeschichte. Es ist auch das erste Aufeinandertreffen mit Borussia Mönchengladbach.

Borussia Mönchengladbach beim BSC Hastedt: Wann und wo findet die Partie statt?

Das DFB-Pokalspiel wird am heutigen Sonntag, 19.08.2018, um 18.30 Uhr angepfiffen. Da die Hastedter nur über ein Kunstrasenfeld verfügen, wird die Partie auf dem Platz 11 des Weser-Stadions, also der Heimstätte der Amateure von Werder Bremen, ausgetragen. Rund 5.000 Tickets wurden verkauft.

Borussia Mönchengladbach beim BSC Hastedt: TV-Übertragung, Livestream, Liveticker

Sky überträgt alle Partien des diesjährigen DFB-Pokals live. Die Partie zwischen Hastedt und Gladbach könnt ihr live in der Konferenz oder als Einzelspiel sehen. Die Übertragung des Einzelspiels beginnt ab 18.25 Uhr auf Sky Sport 2 HD und wird von Oliver Seidler kommentiert.

In der großen Sonntagskonferenz wird die Partie von Tom Bayer auf Sky Sport 1 HD begleitet.

Der Pay-TV-Sender bietet alle Spiele im Livestream über Sky Go an. Jedoch benötigt ihr hierfür auch ein Abonnement.

BSC Hastedt - Borussia Mönchengladbach: DFB-Pokal im Liveticker

Solltet ihr das Spiel nicht schauen können, könnt ihr es natürlich auch bei SPOX im Liveticker verfolgen.

BSC Hastedt: Vor zwei Jahren noch Bezirksliga

Für die Hastedter ist alleine die Qualifikation für den DFB-Pokal eine riesige Erfolgsgeschichte. In der Spielzeit 2015/16 spielten die Amateurkicker noch in der Bezirksliga, schafften dann den Doppelaufstieg: Erst in die Landesliga Bremen, dann in die Bremenliga. Die vergangene Saison schloss man dann als Aufsteiger auf einem starken dritten Platz ab und gewann den Bremer Pokal, dessen Gewinn zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt. Im Finale setzte sich Hastedt mit 3:0 gegen den Blumenthaler SV durch.

Weiter nach oben wird es aber wohl nicht mehr gehen, da sich der Verein eine Mannschaft in der Regionalliga finanziell schlicht nicht leisten kann. Und deshalb freut man sich in Hastedt sehr auf Borussia Mönchengladbach - und "wäre zufrieden, wenn wir weniger als zehn Gegentore bekämen", sagt BSC-Veteran Wilhelm Ubben, der so ein wenig das Mädchen für alles ist.

Gladbach vor Hastedt: Hecking erwartet Handballspiel

Hecking erwartet einen Gegner, der "mit Mann und Maus den Strafraum verteidigt", sodass Borussia "wie eine Handballmannschaft agieren" werde. "Aber wir müssen aus dem Ballbesitz heraus die Kreativität entwickeln, um die Tore zu schießen, die man dann vielleicht auch von uns erwartet", sagte Hecking und ließ damit zumindest durchklingen, dass er sich schon ein paar mehr Treffer wünscht.

Neben den schon länger verletzten Lars Stindl, Julio Villalba und Mamadou Doucoure muss Hecking dabei auch auf die angeschlagenen Laszlo Bénes, Ibrahima Traoré, Michael Lang und Nico Elvedi verzichten.

DFB-Pokal 1. Runde: Die Spiele am Montag

AnstoßzeitBegegnung
18.30 UhrSC Paderborn - FC Ingolstadt
18.30 UhrEintracht Braunschweig - Hertha BSC
18.30 UhrEnergie Cottbus - SC Freiburg
20.45 UhrGreuther Fürth - Borussia Dortmund
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung