Eintracht-Frankfurt-News nach DFB-Pokal-Sieg - Boateng: "Der Pokal bleibt bei mir"

Von SPOX
Sonntag, 20.05.2018 | 11:00 Uhr
Kevin-Prince Boateng hat sich nach dem Pokalsieg geäußert.
© getty

Nach dem DFB-Pokaltriumph hat Kevin-Prince Boateng klargestellt, wer den Pokal über Nacht bekommt. Zuvor haben die Eintracht-Spieler noch lange in der Hauptstadt gefeiert. Heute steht dann die Feier in Frankfurt an. Alle Informationen zu Eintracht Frankfurt nach dem Pokalsieg gibt es hier.

Kevin-Prince Boateng nach Triumph: "Der Pokal bleibt bei mir"

Nach dem Pokaltriumph gegen Bayern München hat Kevin-Prince Boateng die Frage geklärt, wo der Pokal die Nacht über bleibe: "Ich habe ihn jetzt noch ein bisschen liegen lassen, damit jeder ein paar Fotos machen kann. Aber der bleibt heute Nacht bei mir, da gibt es gar keine Diskussion. Meine Frau wird sauer sein, aber ich lege ihn in die Mitte."

In der Mixedzone äußerte er sich nach dem Spiel auch zum entscheidenden 3:1-Siegtreffer durch Mijat Gacinovic. Er habe ihn nur wegsprinten sehen. "Man muss ihm ein Kompliment machen, über 50 Meter immer noch so konzentriert zu sein. Er ist dann noch nach innen gezogen und hat den Ball reingemacht. Zum Glück war es Hummels. Wenn es Süle gewesen wäre, wäre es eng geworden, der ist ein bisschen schneller", freute er sich.

Auf die Frage nach den Getränke in der Kabine antwortete er: "Natürlich nur Wasser, Elektrolyte. Und naja, schon auch Pils."

Während der Feierlichkeiten vergaß er aber nicht, seinem Trainer Niko Kovac zu danken: "Er hat immer an mich geglaubt. Er hat gesagt, ich soll hierher kommen, hier können wir etwas reißen. Man darf nie aufgeben. Ich hatte eine Zeit, in der ich aufgeben wollte. Jetzt bin ich einfach nur stolz, dass ich es wieder nach oben geschafft habe und hier jetzt als Pokalsieger stehe."

Pokalparty in Frankfurt heute auf dem Römer

Nachdem die Spieler den Pokalsieg gestern in Berlin gefeiert haben, steht heute die Party mit den Fans in Frankfurt an. Die Feier auf dem Römer beginnt bereits um 15 Uhr, die Pokalsieger treffen allerdings erst später ein. Um 15:50 Uhr landet ihr Flieger, um 16:30 Uhr werden sie dann auf der Party erwartet.

Die Feierlichkeiten werden auch im Fernsehen übertragen. Ab 15:45 Uhr überträgt der hr, ab 16:30 Uhr zeigt auch die ARD die Veranstaltung.

Eintracht Frankfurt: Lange Feiernacht in Berlin

Nachdem die Frankfurter das Stadion verlassen hatten, feierten sie in der Hauptstadt noch weiter. Gegen 1:30 Uhr präsentierte Trainer Niko Kovac die Trophäe noch einmal auf einem Balkon eines Gebäudes am Pariser Platz direkt vor dem Brandenburger Tor und rief den Fans zu: "In ein, zwei Stunden werden die Jungs in den Clubs und Bars Berlins verteilt sein."

Zuvor gab es aber noch ein offizielles Bankett im Inneren des Gebäudes, inklusive Torte in Form des DFB-Pokals. Anschließend zogen die Eintracht-Profis durch die Stadt. Und zwar lange, wie Boateng erklärte: "Eines ist klar: Wer heute vor 8 Uhr nach Hause kommt, kriegt eine Strafe. Wir müssen heute feiern."

Niko Kovac: "Das lasse ich mir nicht schlechtreden"

Die Pressekonferenz nach dem Spiel nutzte Niko Kovac auch, um auf seine Zeit bei der Eintracht zurückzublicken: "Ich weiß, was wir in den vergangenen zwei Jahren investiert haben, das lasse ich mir von niemandem schlecht reden."

"Natürlich sind einige enttäuscht über meinen Abgang", erklärte er: "Da wurde aus einer Minderheitsmeinung eine Mehrheit gemacht. Ich habe doch nichts, aber auch rein gar nichts verbrochen, deswegen kann ich Empathie erwarten".

Die Bilanz von Niko Kovac bei Eintracht Frankfurt

WettbewerbSiegeUnentschiedenNiederlagen
Bundesliga291632
DFB-Pokal11-1
Bundesliga-Relegation11-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung