Frankfurt-Fans zeigen geschmackloses Banner: "Heynckes lebt - Stand jetzt"

Von SPOX
Samstag, 19.05.2018 | 23:04 Uhr
Vor dem DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München (3:1) haben die Fans von Eintracht Frankfurt ein geschmackloses Banner gezeigt.
© getty

Vor dem DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München haben die Fans von Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion ein geschmackloses Banner gezeigt. "Heynckes lebt - Stand jetzt", war in der Kurve der Eintracht-Anhänger mit Blick auf Bayern-Coach Jupp Heynckes zu lesen.

Damit spielten die Frankfurter auf den Wechsel von Eintracht-Coach Niko Kovac zu den Bayern im Sommer an. Der 46-Jährige betonte mit den Worten "Stand jetzt", dass er auch in der kommenden Saison Trainer bei den Hessen bleiben werde. Einige Wochen später gab der Rekordmeister Kovac als Heynckes-Nachfolger bekannt.

Ein weiteres Banner der Eintracht-Fans zeigte den Unmut gegenüber dem DFB. "Grindel, dein Alptraum wird wahr. Wir sind im Finale, Jahr für Jahr", schrieben die Hessen und sprachen damit den DFB-Präsidenten Reinhard Grindel an. Zudem zündeten die SGE-Anhänger vor dem Spiel sowie vor Beginn der zweiten Hälfte mehrere Böller und Pyro-Technik, sodass der Anpfiff zur zweiten Halbzeit um mehrere Minuten verschoben werden musste. Auch die Bayern-Fans sorgten mit Bengalos für die Verzögerung der letzten 45 Minuten.

Nach dem Abpfiff schafften es mehrere Dutzend Fans der Eintracht auf die blaue Tartanbahn des Stadions, weshalb die Polizei aufmarschieren musste. Ausschreitungen gab es dabei aber nicht.

Eintracht Frankfurt gewann das Finale überraschenderweise mit 3:1. Ante Rebic, der einen Doppelpack erzielte und Mijat Gacinovic sorgten für den fünften Pokalsieg in der Geschichte der Eintracht. Robert Lewandowskis Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich reichte nicht. Kurz vor Schluss hätten die Münchener einen Elfmeter bekommen müssen. Im direkten Anschluss fiel der dritte Treffer für die Hessen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung