Chemnitz träumt von Sensation gegen Bayern

SID
Donnerstag, 10.08.2017 | 08:44 Uhr
Chemnitzer FC-Trainer: Horst Steffen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Chemnitzer FC träumt in der ersten Runde des DFB-Pokals von der Sensation gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München. "Es wird zwar nichts von uns erwartet, aber vielleicht haben wir ja doch die Chance auf eine Sensation", sagte Trainer Horst Steffen im kicker-Interview: "Ich werde versuchen, Lösungen zu finden, damit wir vielleicht doch Möglichkeiten haben ein Tor zu machen."

Einen kleinen Vorteil für die Begegnung am Samstag (15.30 Uhr/Sky) sieht der 48-Jährige darin, dass Chemnitz schon vier Ligaspiele absolviert hat. "Für uns ist es gut. Für die Bayern wird das aber wohl nicht so relevant sein", sagte Steffen, der einen mutigen Auftritt seines Teams erwartet: "Die Mannschaft soll und darf zeigen, was sie kann, wozu sie fähig ist - und vielleicht sogar ein Stück mehr."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung