Erste Runde erst im September?

SID
Mittwoch, 31.05.2017 | 10:06 Uhr
Gibt es im DFB-Pokal eine Reform?
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Diskussion über eine mögliche Reform des DFB-Pokals könnte dazu führen, dass die erste Runde erst im September angepfiffen wird. Das berichtet die Sport Bild mit Verweis auf die Gespräche zwischen der DFL und dem DFB. Bislang startet der Pokal vor der Liga im August.

Der Vorteil für die großen Klubs wäre, dass sie sich im Sommer noch länger im Ausland präsentieren können. Zuletzt war berichtet worden, dass die DFL den Pokal ab der Saison 2019/20 (bis dahin laufen die aktuellen TV-Verträge) von derzeit 64 auf 182 Mannschaften und auf acht statt sechs Runden aufstocken will. Offizielle Ergebnisse der Spitzengespräche gibt es noch nicht.

Alle News zum DFB-Pokal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung