Montag, 13.03.2017

DFB-Pokal: SF Lotte trifft auf Borussia Dortmund

Lotte mit "unheimlicher Gier" gegen den BVB

Auswärts zu Hause - Favoritenschreck Sportfreunde Lotte will nach seinen drei Überraschungen auch Borussia Dortmund aus dem DFB-Pokal werfen. Doch der Umzug nach Osnabrück fühlt sich für den Drittligisten komisch an.

"Es ist kein Heimspiel für uns. Es ist wahrscheinlich eher ein fremdes Heimspiel. Das ist ein Nachteil, aber wir werden dort einen vernünftigen Rasen vorfinden", sagte Trainer Ismail Atalan vor dem Nachholspiel des Viertelfinals am Dienstag. Das ursprünglich für den 28. Februar angesetzte Duell war wegen Unbespielbarkeit des Platzes kurzfristig abgesagt worden.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Atalan berichtete, er spüre eine "unheimliche Gier" seiner Mannschaft auf das Spiel: "Wir sind selbstbewusst. Wir haben zuletzt in der 3. Liga zwei Siege gefeiert." Er zeigte allerdings großen Respekt vor der "unfassbaren Dortmunder Offensive". Lotte hat in dieser Saison bereits 1860 München, Bayer Leverkusen und Werder Bremen im Pokal besiegt.

Im ausverkauften Stadion an der Bremer Brücke, das nur zwölf Kilometer von Lotte entfernt liegt, werden 15.800 Zuschauer erwartet. Etwa 1600 Karten gingen nach Dortmund. Schiedsrichter ist erneut Felix Brych (München).

Alles zu SF Lotte

Das könnte Sie auch interessieren
Lotte trifft im Pokal in Osnabrück auf Dortmund

Lotte zieht um: Spiel gegen BVB in Osnabrück

Sportfreunde Lotte hofft auf einen neuen Rollrasen

Lotte hofft gegen BVB auf Rollrasen

Das Spiel zwischen Lotte und 1860 München findet statt

Gegen BVB: Lotte setzt auf Acker


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.