Fussball

Gegen BVB: Lotte setzt auf Acker

Von Ben Barthmann
Das Spiel zwischen Lotte und 1860 München findet statt

Für ein Drittligaspiel reichte der Rasen nicht aus, wenige Tage später muss er aber für den DFB-Pokal herhalten. Die Sportfreunde Lotte setzen gegen Borussia Dortmund auf ihren Acker.

Erst Werder Bremen, dann den VfL Wolfsburg und schließlich den TSV 1860 München: Lotte spielt eine herausragende Saison im DFB-Pokal. Nicht ganz unbeteiligt sind dabei die schlechten Platzverhältnisse im Frimo-Stadion. Das merkten unter anderem die Löwen an.

Die Gastgeber mussten gegen 1860 München den Rasenplatz räumen und spielten anschließend auf tiefem und nassem Untergrund, der an vielen Stellen kaum mehr bewachsen war. Das hat sich auch Wochen später noch nicht geändert, die Partie gegen Holstein Kiel am Wochenende wurde dementsprechend abgesagt.

Für ein Drittligaspiel ist der Rasen somit zu schlecht, der DFB-Pokal kann aber nicht derart einfach verschoben werden. Also muss der BVB auf ungeliebtem Untergrund ran. "Der Rasen ist sicherlich ein Nachteil für uns", ordnete Thomas Tuchel ein.

Der Kader der Sportfreunde Lotte

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung