"Derby ist der falsche Begriff"

Von SPOX
Mittwoch, 22.06.2016 | 14:22 Uhr
Dynamo Dresden und RB Leipzig treffen in der ersten Runde des DFB-Pokals aufeinander
© getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

In der ersten Runde des DFB-Pokals empfängt Dynamo Dresden Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig. Dynamo-Manager Ralf Minge will nur gezwungenermaßen von einem Derby sprechen. Vielmehr Brisanz als durch die Regionalität erhält die Partie durch die zwei gegensätzlichen Ideologien, die aufeinandertreffen.

Schließlich kommt es bei dem Duell Dynamo gegen RB nicht nur zu einem sportlichen Aufeinandertreffen. Vielmehr trifft dabei Tradition auf Kommerz. Diese beiden Ideologien sind soweit voneinander entfernt, dass dem Verein und den Mitgliedern von Dynamo der Umgang mit RB per Fancharta verboten wird.

"Dynamo Dresden bestreitet keine Freundschafts- bzw. Testspiele gegen Rasenball Leipzig und missbilligt das Tragen, Verteilen und Darstellen der Marke Red Bull (z. B. durch Kleidung, Werbematerial, etc.)", heißt es unter Punkt 2.1.13. Auch der Manager aus Dresden scheut nicht vor seiner Missbilligung.

Polizei ist auf der Hut

"Meinetwegen ist das Spiel wegen der räumlichen Nähe der Städte ein Derby", sagte Minge der Sport Bild, "aber eigentlich ist es der falsche Begriff. Derbys spielen zwei Traditionsvereine. Das hatten wir früher mit Lok. Das kann man nicht mit RB vergleichen."

Die Dresdner Polizei wappnet sich ebenfalls auf das bevorstehende Sachsen-Derby und hält die Augen besonders weit auf: "Solche Duelle sind immer mit Brisanz behaftet. Wir haben in den nächsten Wochen genau im Auge, was sich in den Szenen abspielt und ob es Aufrufe zu Gewalt im Internet gibt."

Ein gutes Omen könnte sein, dass RB in der Regel keine gewaltbereiten Fans hat und Dynamo sich zu Hause meist zu Benehmen weiß.

Ob es bei dem Duell der Gegensätze friedlich bleibt und welche sportliche Entwicklung das Duell nimmt, wird sich am Wochenende vom 19. bis 22. August herausstellen. Dann findet die erste Runde des DFB-Pokals statt.

Alles zu Dynamo Dresden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung