Kießling: "Jeder Rucksack mit 50 Kilo"

SID
Mittwoch, 10.02.2016 | 09:42 Uhr
Stefan Kießling flog gestern mit Leverkusen aus dem DFB-Pokal
© getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Bayer Leverkusens Urgestein Stefan Kießling hat mit großem Frust auf das erneute Pokal-Aus seines Klubs reagiert. "Wenn Du so auftrittst, hast Du es nicht verdient. Und wenn Du 1:0 führst, darfst Du es nicht so beschissen aus der Hand geben", sagte der 32-Jährige nach der 1:3-Viertelfinal-Niederlage gegen Werder Bremen.

Bayer hatte das Pokalfinale in Berlin vorher offensiv als Ziel ausgegeben, "aber ich hatte das Gefühl, dass jeder einen Rucksack von 50 Kilo auf dem Rücken hat", sagte Kießling, der seit 2006 bei Bayer spielt: "Vielleicht haben wir uns zu viel vorgenommen."

Ein derart schlechte Leistung könne "zwar passieren", sagte der Ex-Nationalspieler: "Aber es passiert immer in solchen Spielen. Und in Phasen, wo Du denkst, es kann nicht passieren, weil wir gefestigt wirken. Deshalb kann ich das nicht nachvollziehen." Bayer scheiterte gegen Werder bereits zum dritten Mal in Folge in einem Viertelfinale zu Hause.

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung