Vorschau: Bielefeld - Wolfsbrg

Wolfsburg will endlich nach Berlin

SID
Dienstag, 28.04.2015 | 14:35 Uhr
Langt's für die Wölfe in diesem Jahr fürs Pokalfinale in Berlin?
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Zweimal scheiterte der VfL Wolfsburg in den vergangenen beiden Jahren im Halbfinale des DFB-Pokals. Gegen den Außenseiter Bielefeld soll diesmal die Qualifikation für Berlin endlich gelingen.

Von Niederlagen im Pokal-Halbfinale hat Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking genug. Zweimal stand der VfL-Coach in den vergangenen beiden Jahren mit den Niedersachsen vor dem Einzug ins Endspiel - zweimal platzte der Traum. Bei Pokalschreck Arminia Bielefeld wollen die Wolfsburger die Serie endlich durchbrechen und sich für ihre starke Saison belohnen. "Ich bin zum dritten Mal mit dem VfL im Halbfinale. Der Wunsch ist groß, nach Berlin zu kommen", sagte Hecking vor dem Duell gegen den Drittliga-Spitzenreiter am Mittwoch (20.30 Uhr im LIVE-TICKER).

Zuletzt lief es aber nicht mehr so rund für den VfL. Aus im Viertelfinale der Europa League, in der Liga schmilzt der Vorsprung auf die Verfolger - der Pokal bietet den Wolfsburger die letzte Chance auf einen Titel. Und die will sich der Klub auf keinen Fall nehmen lassen.

Die Chancen stehen eindeutig besser als in den Vorjahren: Im Gegensatz zu den Niederlagen bei Bayern München (2013/1:6) und bei Borussia Dortmund (2014/0:2) geht das Hecking-Team als klarer Favorit ins Spiel. Auch wenn die Arminia bisher bereits drei Bundesligisten auf der heimischen Alm aus dem Wettbewerb befördert hat.

"Unterscheide nicht so groß"

"Das zeigt auch, wie professionell dort gearbeitet wird. Die Unterschiede sind nicht mehr so groß. Bielefeld ist für mich mindestens eine Zweitliga-Mannschaft", sagte Manager Klaus Allofs. Und Außenverteidiger Ricardo Rodriguez ergänzte: "Sie haben drei Bundesligisten rausgeworfen. Wir müssen Vollgas spielen."

Das wollen auch die gar nicht mehr so scheuen Bielefelder. "Für dieses Finale reißen wir uns schon das ganze Jahr den Arsch auf. Jetzt können wir Historisches erreichen", sagte Torjäger Fabian Klos: "Wenn man im Halbfinale steht, will man ins Finale, alles andere wäre gelogen." Manuel Junglas, in den vergangenen beiden Runden gegen Werder Bremen (3:1) und Borussia Mönchengladbach (5:4 i.E.) insgesamt dreifacher Torschütze, erzählte dem SID: "Das ist das absolute Highlight in meinem Fußballer-Leben. Wir werden um unser Leben rennen. Das ist vielleicht die einzige Chance im Leben, mal nach Berlin zu fahren."

In Europa deutlich unterlegen

Davon waren die Wolfsburger zuletzt etwas entfernt. Gegen den SSC Neapel war das Hecking-Team auf internationaler Bühne deutlich unterlegen, dazu musste die Mannschaft der Dreifach-Belastung Tribut zollen. Am Sonntag verlor der VfL beim direkten Verfolger Borussia Mönchengladbach, dennoch sollte die Champions-League-Qualifikation nicht mehr in Gefahr geraten. "Wir wollen wieder besser Fußball spielen. In Bielefeld müssen wir es anders machen", sagte Allofs.

Der DFB-Pokal geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Dafür soll auch wieder der zuletzt angeschlagene Mittelfeldstar Kevin de Bruyne sorgen. "Alle Spieler sind fit. Der Pokal heilt sozusagen alle Wunden", sagte Hecking.

An Motivation mangelt es ohnehin nicht: "Die Mannschaft ist richtig heiß auf dieses Spiel und heiß auf Berlin", sagte der ehemalige Nationalspieler Marcel Schäfer: "Bei allem Respekt vor Arminia Bielefeld und ihren tollen Leistungen, aber wenn wir konzentriert zu Werke gehen, werden wir uns das nicht nehmen lassen." - Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Alle Infos zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung