Vor DFB-Pokal-Spiel in Chemnitz

Skripnik verzichtet auf Elia und Makiadi

SID
Montag, 27.10.2014 | 19:14 Uhr
Viktor Skripnik hat einen 18-köpfigen Kader für das Spiel in Chemnitz bekanntgegeben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der Trainerwechsel bei Schlusslicht Werder Bremen zieht vor dem Zweitrundenspiel im DFB-Pokal bei Drittligist Chemnitzer FC erste personelle Konsequenzen in der Mannschaft nach sich.

Neu-Trainer Wiktor Skripnik strich Eljero Elia und Cedrick Makiadi aus dem 18-köpfigen Kader für die Partie gegen die Sachsen am Dienstag (19.00 Uhr). Das gab der Verein am Montag bekannt.

Mit dabei sind dafür U23-Spieler Levent Aycicek und der zuletzt aussortierte Ludovic Obraniak. Aufgrund eines Magen-Darm-Infekts fehlt auch Nachwuchshoffnung Marnon Busch im Kader der Grün-Weißen.

Alles zu Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung