Montag, 03.11.2014

Wegen Spielunterbrechung

Wehen muss 1500 Euro zahlen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Drittligist SV Wehen Wiesbaden zu einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro verurteilt.

Das von Marc Kienle trainierte Wehen muss für einen Fan in die Tasche greifen
© getty
Das von Marc Kienle trainierte Wehen muss für einen Fan in die Tasche greifen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Grund für die Sanktion ist die Spielunterbrechung in der 1. Runde des Pokals am 16. August gegen Zweitligist 1. FC Kaiserslautern (3:5 im Elfmeterschießen).

In der 85. Minute war ein Zuschauer von der Tribüne auf das Spielfeld gelaufen. Die Begegnung konnte erst nach etwa einer Minute wieder fortgesetzt werden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, der Richterspruch ist damit rechtskräftig.

Die Torjägerliste des DFB-Pokals

Das könnte Sie auch interessieren
Verteidiger Ermin Bicakcic erzielt per Abstauber die Führung für den VfB Stuttgart

Stuttgart müht sich in die zweite Pokalrunde

Niko Kovac freut sich auf das DFB-Pokal-Finale

Kovac: "Machen BVB das Leben schwer"

Marcel Schmelzer: Sein Einsatz im DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt ist fraglich

BVB: Pokalfinale wahrscheinlich ohne Kapitän Schmelzer


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.