Donnerstag, 30.10.2014

Nach Pokal-Pleite

Russ attackiert Grabowski

Bei Eintracht Frankfurt liegen nach dem Aus im DFB-Pokal anscheinend die Nerven blank. "Wenn so Vollexperten wie 'Grabi', der in den 20er-Jahren gespielt hat, den Mund aufreißen, dann interessiert uns das nicht", sagte Marco Russ nach der Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach mit Blick auf die "Bild"-Kolumne von Jürgen Grabowski, der die Abwehrleistung der Frankfurter kritisiert hatte.

Marco Russ (r.) und die Frankfurter mussten sich im Pokal geschlagen geben
© getty
Marco Russ (r.) und die Frankfurter mussten sich im Pokal geschlagen geben
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

In den vergangenen drei verlorenen Spielen kassierten die Hessen zehn Gegentore. "Wir haben noch viel Arbeit vor uns", sagte Trainer Thomas Schaaf: "Aber wir gehen unseren Weg und lassen und nicht beirren."

Innerhalb "von ein paar Wochen" könne nicht "alles gut" werden, meinte der Coach, der die Eintracht zu Saisonbeginn übernommen hatte: "Wir packen alles an - keine Sorge." In der Bundesliga tritt Frankfurt am Samstag bei Hannover 96 an.

Marco Russ im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Eintracht Frankfurt zog gegen Borussia Mönchengladbach ins Pokalfinale ein

Frankfurt könnte als Verlierer Quali-Platz gewinnen

Lukas Hradecky parierte gegen Gladbach zwei Strafstöße

Frankfurts Pokalheld Hradecky: "Berlin wird der Hammer"

Oscar Wendt und Stürmer Josip Drmic werden Gladbach in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen

Gladbach: Wendt und Drmic fallen bis Saisonende aus


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.