Fussball

U 19: Freiburg gewinnt DFB-Pokal

Von Adrian Bohrdt
Samstag, 17.05.2014 | 16:18 Uhr
Die U19 vom SC Freiburg konnte sich im Finale des DFB-Pokals gegen Schalke durchsetzen
© getty

Die U-19-Junioren des SC Freiburg haben zum fünften Mal den DFB-Pokal gewonnen. Die Breisgauer schlugen in einem knappen Endspiel den FC Schalke 04 mit 8:7 im Elfmeterschießen.

Nach den ersten 90 Minuten stand es vor 4.100 Zuschauern noch 0:0, vor allem Schalke ließ einige gute Torchancen aus. Freiburg übernahm im Laufe der zweiten Halbzeit allerdings zunehmend die Initiative und ging in der Verlängerung schließlich in Führung: Raul Sick ließ mehrere Schalker stehen, legte ab auf Pius Dorn und der schob den Ball an Torhüter Timon Wellenreuther vorbei (97.).

In der Folge ließen die Breisgauer mehrere Großchancen zur Entscheidung liegen, was sich zunächst rächen sollte: Joseph Boyamba knallte den Ball für die jetzt wieder stärker werdenden Schalker nach sehenswerter Einzelleistung zum Ausgleich ins Netz (116.).

Es folgte das Elfmeterschießen, in dem Schalkes Maurice Neubauer gleich zu Beginn verschoss. Auf Seiten der Freiburger setzte Pedro Steeg den Ball über die Latte, wenig später scheiterte Königsblau durch Thilo Kehrer erneut. Constantin Schöttgen verwandelte den folgenden, entscheidenden Strafstoß und machte so alles klar. Freiburgs U 19 hat damit fünf ihrer sechs Pokal-Finalauftritte gewonnen.

Der SC Freiburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung