Dienstag, 03.12.2013

Vor dem Duell gegen den SV Sandhausen

Bruchhagen erklärt der Krise den Krieg

Bei Eintracht Frankfurt geht die Angst vor dem Abstieg um. Im Pokalspiel gegen den Zweitligisten SV Sandhausen wollen sich die Hessen Selbstvertrauen holen.

Heribert Bruchhagen hatte mit seiner Eintracht zuletzt wenig Freude
© getty
Heribert Bruchhagen hatte mit seiner Eintracht zuletzt wenig Freude

Vorstandsboss Heribert Bruchhagen hat der Krise den Krieg erklärt. "Am Ende der Schlacht werden die Toten gezählt. Und wir sind mittendrin", sagte der Vorstandsboss des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt ungewohnt martialisch bei der Party zu seinem zehnten Dienstjubiläum am Montagabend im Eintracht-Museum.

Und da es Armin Veh vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal am Mittwoch gegen den Zweitligisten SV Sandhausen (Mi., 20.30 im LIVE-TICKER) anscheinend nötig hatte, sprach Bruchhagen seinem Trainer Mut zu: "Armin, es wird gutgehen!"

In der Mannschaft zweifeln allerdings die ersten daran, dass es am Ende gut ausgehen wird. Die Angst vor dem dritten Abstieg innerhalb eines Jahrzehnts (2004 und 2011) geht nach neun Punktspielen ohne Sieg um. Kapitän Pirmin Schwegler fand deshalb deutliche Worte.

"Können nicht jammern"

"Wir laufen rum wie kleine Lämmchen. Wir können nicht jammern und am Ende absteigen und dann immer noch diskutieren. Wir müssen uns dem stellen", sagte der Schweizer.

Stellen muss sich das Überraschungsteam der Vorsaison zwar erst einmal Sandhausen, doch eigentlich sind die Hessen mit ihren Gedanken schon beim Kellerduell am Samstag gegen 1899 Hoffenheim.

DFB-Pokal, 2. Runde: Die besten Bilder
SC FREIBURG - VFB STUTTGART 2:1: Die beiden Europa-League-Teilnehmer Deutschlands trafen im DFB-Pokal direkt aufeinander. Zeit zum Entspannen blieb dabei nur selten.
© getty
1/49
SC FREIBURG - VFB STUTTGART 2:1: Die beiden Europa-League-Teilnehmer Deutschlands trafen im DFB-Pokal direkt aufeinander. Zeit zum Entspannen blieb dabei nur selten.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder.html
Stuttgart-Trainer Thomas Schneider merkte schnell, dass es nicht gut für seine Mannschaft lief und machte seinem Ärger gleich lautstark Luft.
© getty
2/49
Stuttgart-Trainer Thomas Schneider merkte schnell, dass es nicht gut für seine Mannschaft lief und machte seinem Ärger gleich lautstark Luft.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=2.html
Dennoch gingen die Breisgauer nach der Pause schnell mit 2:0 in Führung. Matthias Ginter erzielte den ersten Treffer, Mike Hanke legte wenig später nach
© getty
3/49
Dennoch gingen die Breisgauer nach der Pause schnell mit 2:0 in Führung. Matthias Ginter erzielte den ersten Treffer, Mike Hanke legte wenig später nach
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=3.html
Es war zum Schreien für den VfB. Auch der späte Anschlusstreffer durch Vedad Ibisevic änderte nicht mehr am Sieg der Freiburger, die damit in die nächste Runde einziehen
© getty
4/49
Es war zum Schreien für den VfB. Auch der späte Anschlusstreffer durch Vedad Ibisevic änderte nicht mehr am Sieg der Freiburger, die damit in die nächste Runde einziehen
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=4.html
FC BAYERN MÜNCHEN - HANNOVER 96 4:1: In München herrscht nicht nur aufgrund des Oktoberfests gute Stimmung. Thomas Müller trug mit seinem frühen Treffer auch einen großen Teil dazu bei.
© getty
5/49
FC BAYERN MÜNCHEN - HANNOVER 96 4:1: In München herrscht nicht nur aufgrund des Oktoberfests gute Stimmung. Thomas Müller trug mit seinem frühen Treffer auch einen großen Teil dazu bei.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=5.html
Claudio Pizarro legte nur wenig später per Kopf das 2:0 nach und so hatten die Bayern bereits nach 22 Minuten eine komfortable Führung iim Rücken.
© getty
6/49
Claudio Pizarro legte nur wenig später per Kopf das 2:0 nach und so hatten die Bayern bereits nach 22 Minuten eine komfortable Führung iim Rücken.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=6.html
Auch das hineinrotierte Personal, unter anderem Daniel van Buyten, zeigte eine souveräne Leistung. Einzig getrübt wird das Bild durch den Gegentreffer von Didier Ya Konan
© getty
7/49
Auch das hineinrotierte Personal, unter anderem Daniel van Buyten, zeigte eine souveräne Leistung. Einzig getrübt wird das Bild durch den Gegentreffer von Didier Ya Konan
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=7.html
So kann man am Ende nur den Hut ziehen vor dieser souveränen Leistung des deutschen Rekordmeisters, der auch mit der 1b-Elf kaum Probleme gegen Hannover hatte
© getty
8/49
So kann man am Ende nur den Hut ziehen vor dieser souveränen Leistung des deutschen Rekordmeisters, der auch mit der 1b-Elf kaum Probleme gegen Hannover hatte
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=8.html
SV DARMSTADT 1898 - FC SCHALKE 04 1:3: Die Schalker waren zu Gast beim Drittligisten und Gladbach-Bezwinger Darmstadt. Jeffeson Farfan erzielte nach etwa einer halben Stunde die Führung per Elfmeter.
© getty
9/49
SV DARMSTADT 1898 - FC SCHALKE 04 1:3: Die Schalker waren zu Gast beim Drittligisten und Gladbach-Bezwinger Darmstadt. Jeffeson Farfan erzielte nach etwa einer halben Stunde die Führung per Elfmeter.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=9.html
Die Freude währte allerdings nicht lange, denn Darmstadt glich mit dem direkten Gegenschlag zum 1:1 aus. Henno Behrens überwand Keeper Timo Hildebrand nach einem Freistoß
© getty
10/49
Die Freude währte allerdings nicht lange, denn Darmstadt glich mit dem direkten Gegenschlag zum 1:1 aus. Henno Behrens überwand Keeper Timo Hildebrand nach einem Freistoß
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=10.html
Erst nach der Halbzeit kamen die Königsblauen dann so richtig in Fahrt. Kapitän Benedikt Höwedes markierte das 1:2 per Kopf und Max Meyer legte das 1:3 nach
© getty
11/49
Erst nach der Halbzeit kamen die Königsblauen dann so richtig in Fahrt. Kapitän Benedikt Höwedes markierte das 1:2 per Kopf und Max Meyer legte das 1:3 nach
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=11.html
So zieht der FC Schalke in die nächste Runde des DFB-Pokals ein. Darmstadt verpasst nach dem Sieg im Elfmeterschießen gegen Gladbach die nächste Sensation
© getty
12/49
So zieht der FC Schalke in die nächste Runde des DFB-Pokals ein. Darmstadt verpasst nach dem Sieg im Elfmeterschießen gegen Gladbach die nächste Sensation
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=12.html
1. FC KAISERSLAUTERN - HERTHA BSC 3:1: Das Duell zwischen Lautern und Hertha klang nach Bundesliga, war aber ein Duell zwischen erster und zweiter Liga
© getty
13/49
1. FC KAISERSLAUTERN - HERTHA BSC 3:1: Das Duell zwischen Lautern und Hertha klang nach Bundesliga, war aber ein Duell zwischen erster und zweiter Liga
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=13.html
Die Berliner konnten die Partie auf dem Betzenberg zuerst ausgeglichen gestalten und sogar durch Peter Niemeyer in Führung gehen
© getty
14/49
Die Berliner konnten die Partie auf dem Betzenberg zuerst ausgeglichen gestalten und sogar durch Peter Niemeyer in Führung gehen
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=14.html
Im zweiten Durchgang drehten die Gastgeber aber plötzlich auf und begannen die Partie zu drehen. Den Anfang machte Mo Idrissou per Kopf
© getty
15/49
Im zweiten Durchgang drehten die Gastgeber aber plötzlich auf und begannen die Partie zu drehen. Den Anfang machte Mo Idrissou per Kopf
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=15.html
Durch die Tore von Karim Matmour und Oliver Occean bauten die Lauterer die Führung schlussendlich sogar noch auf 3:1 aus. Damit scheidet mit Berlin der nächste Bundesligist aus
© getty
16/49
Durch die Tore von Karim Matmour und Oliver Occean bauten die Lauterer die Führung schlussendlich sogar noch auf 3:1 aus. Damit scheidet mit Berlin der nächste Bundesligist aus
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=16.html
EINTRACHT FRANKFURT - VFL BOCHUM 2:0: Vor dem Spiel gab es noch den entspannten Chat zwischen VfL-Trainer Neururer und Eintracht-Manager Bruno Hübner. Am Ende hatte nur der Frankfurter etwas zu Lachen
© getty
17/49
EINTRACHT FRANKFURT - VFL BOCHUM 2:0: Vor dem Spiel gab es noch den entspannten Chat zwischen VfL-Trainer Neururer und Eintracht-Manager Bruno Hübner. Am Ende hatte nur der Frankfurter etwas zu Lachen
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=17.html
Denn der überragende Takashi Inui brachte die Eintracht schon früh auf die Siegerstraße
© getty
18/49
Denn der überragende Takashi Inui brachte die Eintracht schon früh auf die Siegerstraße
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=18.html
Stefan Aigner besorgte wenig später den Endstand - souveräne Vorstellung des Bundesligisten
© getty
19/49
Stefan Aigner besorgte wenig später den Endstand - souveräne Vorstellung des Bundesligisten
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=19.html
Nach dem Spiel wurde es aber auch wieder versöhnlich zwischen den Gegnern. Bestes Beispiel: Die beiden Japaner Takashi Inui und Yusuke Tasaka
© getty
20/49
Nach dem Spiel wurde es aber auch wieder versöhnlich zwischen den Gegnern. Bestes Beispiel: Die beiden Japaner Takashi Inui und Yusuke Tasaka
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=20.html
TSG 1899 HOFFENHEIM - ENERGIE COTTBUS 3:0: Auch bei Hoffenheim gegen Cottbus ging es, wie schon bei Dortmund, mit einem 0:0 in die Verlängerung.
© getty
21/49
TSG 1899 HOFFENHEIM - ENERGIE COTTBUS 3:0: Auch bei Hoffenheim gegen Cottbus ging es, wie schon bei Dortmund, mit einem 0:0 in die Verlängerung.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=21.html
Kein Wunder also, dass Kevin Volland sichtlich nicht zufrieden war, mit dem, was seine Mannschaft auf dem Platz bot.
© getty
22/49
Kein Wunder also, dass Kevin Volland sichtlich nicht zufrieden war, mit dem, was seine Mannschaft auf dem Platz bot.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=22.html
Erst in der Verlängerung platze der Knoten bei der Mannschaft von Markus Gisdol. Süle erzielte das 1:0, Firmino baute die Führung aus
© getty
23/49
Erst in der Verlängerung platze der Knoten bei der Mannschaft von Markus Gisdol. Süle erzielte das 1:0, Firmino baute die Führung aus
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=23.html
Der Hoffenheim-Joker Sven Schipplock machte dann mit dem 3:0 in der 118. Minute endgültig alles klar.
© getty
24/49
Der Hoffenheim-Joker Sven Schipplock machte dann mit dem 3:0 in der 118. Minute endgültig alles klar.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=24.html
ARMINIA BIELEFELD - BAYER LEVERKUSEN 0:2: In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nicht viel zu bestaunen. Bielefeld stand kompakt und wartete auf Konter.
© getty
25/49
ARMINIA BIELEFELD - BAYER LEVERKUSEN 0:2: In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nicht viel zu bestaunen. Bielefeld stand kompakt und wartete auf Konter.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=25.html
Natürlich konnte Sami Hyypiä mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein und machte seinem Ärger immer wieder laut Luft.
© getty
26/49
Natürlich konnte Sami Hyypiä mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein und machte seinem Ärger immer wieder laut Luft.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=26.html
Auch in der zweiten Halbzeit schien erst keine Besserung einzutreten. Das Spiel war immer noch stark umkämpft.
© getty
27/49
Auch in der zweiten Halbzeit schien erst keine Besserung einzutreten. Das Spiel war immer noch stark umkämpft.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=27.html
Letztendlich kam es aber so wie es kommen musste. Heun-Min Son erzielte die Führung für Bayer Leverkusen, die auch Torwart Platins nicht verhindern konnte.
© getty
28/49
Letztendlich kam es aber so wie es kommen musste. Heun-Min Son erzielte die Führung für Bayer Leverkusen, die auch Torwart Platins nicht verhindern konnte.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=28.html
Nachdem Sidney Sam kurz vor Schluss der Partie noch das 0:2 erzielte, war die Luft bei den tapferen Bielefeldern raus. Leverkusen zieht damit in die nächste Runde ein.
© getty
29/49
Nachdem Sidney Sam kurz vor Schluss der Partie noch das 0:2 erzielte, war die Luft bei den tapferen Bielefeldern raus. Leverkusen zieht damit in die nächste Runde ein.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=29.html
1. FSV MAINZ 05 - 1. FC KÖLN 0:1: Die Mainzer bestätigen in der Pokalpartie gegen Köln ihre schlechte Form aus der Bundesliga.
© getty
30/49
1. FSV MAINZ 05 - 1. FC KÖLN 0:1: Die Mainzer bestätigen in der Pokalpartie gegen Köln ihre schlechte Form aus der Bundesliga.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=30.html
In der umkämpften Partie zeigte sich kein Unterschied zwischen Bundesligisten und Zweitligisten. Taktisch und kämpferisch war man immer auf der Höhe.
© getty
31/49
In der umkämpften Partie zeigte sich kein Unterschied zwischen Bundesligisten und Zweitligisten. Taktisch und kämpferisch war man immer auf der Höhe.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=31.html
So kam die Führung durch Marcel Risse in der 54. Minute nicht unbedingt überraschend. Der Mittelfeldspieler traf gegen seinen Ex-Verein zur Führung.
© getty
32/49
So kam die Führung durch Marcel Risse in der 54. Minute nicht unbedingt überraschend. Der Mittelfeldspieler traf gegen seinen Ex-Verein zur Führung.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=32.html
Auch wenn die Mainzer am Ende aufwachten und Druck auf den Ausgleich machten, blieb es doch beim Sieg für Köln.
© getty
33/49
Auch wenn die Mainzer am Ende aufwachten und Druck auf den Ausgleich machten, blieb es doch beim Sieg für Köln.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=33.html
HAMBURGER SV - SPVGG GREUTHER FÜRTH 1:0: Nach den letzten Auftritten der Hamburger wusste Van der Vaart ganz genau wo die Hilfe diesmal her musste
© getty
34/49
HAMBURGER SV - SPVGG GREUTHER FÜRTH 1:0: Nach den letzten Auftritten der Hamburger wusste Van der Vaart ganz genau wo die Hilfe diesmal her musste
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=34.html
Doch so schnell und effektiv kam die Hilfe von der geforderten Stelle nicht. Die Hanseaten waren lange Zeit gleichauf mit dem Absteiger Greuther Fürth.
© getty
35/49
Doch so schnell und effektiv kam die Hilfe von der geforderten Stelle nicht. Die Hanseaten waren lange Zeit gleichauf mit dem Absteiger Greuther Fürth.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=35.html
Die Fürther waren immer rechtzeitig zur Stelle und verhinderten so lange den Führungstreffer durch Hamburg.
© getty
36/49
Die Fürther waren immer rechtzeitig zur Stelle und verhinderten so lange den Führungstreffer durch Hamburg.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=36.html
Erst Pierre-Michel Lasogga konnte seine Mannschaft in der 64. Minute erlösen und den wichtigen Führungstreffer markieren.
© getty
37/49
Erst Pierre-Michel Lasogga konnte seine Mannschaft in der 64. Minute erlösen und den wichtigen Führungstreffer markieren.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=37.html
TSV 1860 MÜNCHEN - BORUSSIA DORTMUND 0:2: Die Borussia hatte es mit dem Underdog aus München nicht leicht.
© getty
38/49
TSV 1860 MÜNCHEN - BORUSSIA DORTMUND 0:2: Die Borussia hatte es mit dem Underdog aus München nicht leicht.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=38.html
Die Löwen kämpften sich regelrecht in die Partie und spulten über 90 Minuten eine sehr defensive, destruktive Gangart ab.
© getty
39/49
Die Löwen kämpften sich regelrecht in die Partie und spulten über 90 Minuten eine sehr defensive, destruktive Gangart ab.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=39.html
Somit musste das Spiel in die Verlängerung. Erst in der 105. Minute brachen die Dämme bei den Münchnern. Aubameyang traf per Elfmeter...
© getty
40/49
Somit musste das Spiel in die Verlängerung. Erst in der 105. Minute brachen die Dämme bei den Münchnern. Aubameyang traf per Elfmeter...
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=40.html
...und Henrikh Mkhitaryan machte mit dem 2:0 alles klar. Damit zieht Dortmund nach einem anstrengenden Spiel in die nächste Runde ein.
© getty
41/49
...und Henrikh Mkhitaryan machte mit dem 2:0 alles klar. Damit zieht Dortmund nach einem anstrengenden Spiel in die nächste Runde ein.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=41.html
VfL WOLFSBURG - VfR AALEN 2:0: Bereits früh in der Partie musste Vieirinha verletzungsbedingt raus, für ihn kam Daniel Caligiuri
© getty
42/49
VfL WOLFSBURG - VfR AALEN 2:0: Bereits früh in der Partie musste Vieirinha verletzungsbedingt raus, für ihn kam Daniel Caligiuri
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=42.html
Erst in der Verlängerung der ersten Halbzeit erzielte Wolfsburg den Führungstreffer in Person von Spielmacher Diego
© getty
43/49
Erst in der Verlängerung der ersten Halbzeit erzielte Wolfsburg den Führungstreffer in Person von Spielmacher Diego
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=43.html
Nur kurz zuvor gab es die zweite Verletzungsunterbrechung. Enrico Valentini konnte aber trotz einer schlimmen Platzwunde weitermachen
© getty
44/49
Nur kurz zuvor gab es die zweite Verletzungsunterbrechung. Enrico Valentini konnte aber trotz einer schlimmen Platzwunde weitermachen
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=44.html
Die Wolfsburger taten sich entgegen aller Erwartungen schwer, erzielten aber dennoch gegen Ende der Partie das wichtige 2:0. Timm Klose baute die Führung per Kopf aus.
© getty
45/49
Die Wolfsburger taten sich entgegen aller Erwartungen schwer, erzielten aber dennoch gegen Ende der Partie das wichtige 2:0. Timm Klose baute die Führung per Kopf aus.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=45.html
PREUßEN MÜNSTER - FC AUGSBURG 0:3: Trainer Markus Weinzierl brachte seinen Star Halil Altintop von Anfang an, dennoch taten sich die Gäste zunächst schwer in Münster
© getty
46/49
PREUßEN MÜNSTER - FC AUGSBURG 0:3: Trainer Markus Weinzierl brachte seinen Star Halil Altintop von Anfang an, dennoch taten sich die Gäste zunächst schwer in Münster
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=46.html
Knut Kircher zeigte den Spielern von Preußen Münster die eine oder andere Verwarnung, die Augsburger hinderten die Fouls aber nicht am Toreschießen
© getty
47/49
Knut Kircher zeigte den Spielern von Preußen Münster die eine oder andere Verwarnung, die Augsburger hinderten die Fouls aber nicht am Toreschießen
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=47.html
Immer wieder war der Bundesligist schneller als der Underdog aus Münster uns so erspielte man sich letztendlich einen klaren 3:0 Vorsprung
© getty
48/49
Immer wieder war der Bundesligist schneller als der Underdog aus Münster uns so erspielte man sich letztendlich einen klaren 3:0 Vorsprung
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=48.html
Der auffälligste Mann auf dem Platz war Tobias Werner. Dieser zog sich nicht nur eine Kopfverletzung zu, sondern erzielte auch einen Doppelpack.
© getty
49/49
Der auffälligste Mann auf dem Platz war Tobias Werner. Dieser zog sich nicht nur eine Kopfverletzung zu, sondern erzielte auch einen Doppelpack.
/de/sport/diashows/dfb-pokal-zweite-runde-2013/dfb-pokal-zweite-runde-2013-die-besten-bilder,seite=49.html
 

"Wir müssen zusehen, dass wir uns in der Bundesliga zusammenreißen, sonst wird es richtig eng", sagte Außenverteidiger Sebastian Jung der Bild-Zeitung mit Blick auf das Duell zwischen dem Viert- und dem Fünftletzten: "Wir müssen unsere Leistung 90 Minuten auf den Platz bringen."

Mehr Punkte international als in der Liga

Was die Frankfurter leisten können, zeigten sie bisher nur in der Europa League. Dort holten die Hessen in ihren fünf Gruppenspielen mehr Punkte (12) als in ihren 14 Bundesligapartien (11). Doch diese Doppelbelastung, die nach dem Einzug in die erste K.o.-Runde auch im nächsten Jahr weitergehen wird, kann die Eintracht aufgrund der Verletzungsmisere derzeit nicht verkraften.

"Grundsätzlich haben die vielen Verletzungen sicher etwas mit der hohen Belastung zu tun", sagte Veh am Dienstag: "Wir brauchen unsere wichtigen Leute zurück, um wieder Spiele gewinnen zu können."

So sieht es auch Bruchhagen. "Wir können die fehlenden Korsettstangen nicht adäquat ersetzen", sagte der 65-Jährige mit Blick auf die Verletztenliste. Zuletzt fehlten die sechs Stammkräfte Alexander Meier, Stefan Aigner, Bamba Anderson, Marco Russ, Stefano Celozzi und Sebastian Rode. Letzter wird gegen Sandhausen wohl wieder einsatzfähig sein.

Sanktion wegen Fan-Ausschreitungen droht

Und als hätte die Eintracht nicht schon genügend Probleme, muss der Klub nach den Ausschreitungen seiner Anhänger rund um das zurückliegende Europa-League-Spiel bei Girondins Bordeaux (1:0) mit einer Sanktion durch die Europäische Fußball-Union rechnen.

"Es wurde ein Disziplinarverfahren eröffnet. Der Fall wird am 11. Dezember behandelt. Über die Maßnahme entscheidet die Kontroll- und Disziplinarkammer", bestätigte ein UEFA-Sprecher.

Pyrotechnik in Bordeaux

Eintracht-Fans hatten am vergangenen Donnerstag in Frankreich in großem Stil Pyrotechnik abgebrannt. Zudem gab es Auseinandersetzungen zwischen mitgereisten Anhängern, Ordnern und der Polizei.

Da die Eintracht in der laufenden Europacup-Saison bereits 40.000 Euro Strafe für zwei Pyro-Vergehen zahlen musste, droht nun sogar ein Teilausschluss der Zuschauer beim Heimspiel in der ersten K.o.-Runde im Februar. Sportchef Bruno Hübner ist bereits in Sorge: "Das wäre eine Katastrophe für uns und unsere Fans."

Die Daten zum Spiel


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.