Nach Protesten gegen die Deutsche Fußball-Liga

BVB appelliert in offenem Brief an die Fans

SID
Dienstag, 18.12.2012 | 13:13 Uhr
Micheal Zorc (l.), Aki Watzke (m.) und Jürgen Klopp (r.) bitten die BVB-Fans um Unterstützung
© Getty
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

In einem offenen Brief haben Mannschaft, Geschäftsführung und Trainerstab von Borussia Dortmund die Fans um Unterstützung im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Hannover 96 gebeten.

In einem offenen Brief haben Mannschaft, Geschäftsführung und Trainerstab des deutschen Meisters Borussia Dortmund die Fans um Unterstützung im Achtelfinale des DFB-Pokals am Mittwoch gegen Hannover 96 und um ein Ende der Proteste gegen die Deutsche Fußball Liga (DFL) gebeten.

"Wir wissen, dass auch für das Pokalspiel gegen Hannover Teile der Fanszene einen Protest planen. Wir wissen aber auch, dass uns viele Fans schon von Beginn an unterstützen möchten und werden. Wir bitten Euch alle, keine Gräben innerhalb der Fan-Gemeinschaft und zwischen uns und Euch entstehen zu lassen", heißt es unter anderem.

"Zwischen uns und Euch passte kein Blatt Papier"

"Zwischen unserer junge Mannschaft und Euch Fans passte im Jahr 2012 kein Blatt Papier. Ganz Europa hat bewundert, welches Wir-Gefühl in Dortmund gewachsen ist. Wie respektvoll wir alle miteinander umgehen. Wie intensiv und echt das Miteinander in unserem ganz besonderen Fußballverein ist, der immer - und übrigens auch auf dem Weg zum DFL-Sicherheitspaket - den Austausch mit seinen Anhängern gesucht, gefunden und aktiv dafür gesorgt hat, dass Fanbedenken nicht nur gehört, sondern berücksichtigt werden", ist in den von Klub-Boss Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Kapitän Sebastian Kehl unterzeichneten Brief zu lesen.

Die Ängste und Sorgen der Fans sowie den daraus entstandenen Protest der vergangenen Wochen habe man akzeptiert und respektiert. Es sei der Mannschaft nicht leicht gefallen, unter diesen ungewohnten Bedingungen Fußball zu spielen. "Euch, die BVB-Fans, möchten wir deshalb bitten, uns morgen Abend (Mittwochabend, d.Red.) wieder zu unterstützen. Lautstark. Bedingungslos. Geduldig. So, wie wir Euch kennen. Und falls nötig 120 Minuten lang", lautete der Appell in dem Brief.

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung