Fussball

Berliner AK trägt Heimspiel im Jahnsportpark aus

SID
Wegen fehlendem Flutlicht, muss der Berliner AK den Spielort wechseln
© Getty

Viertligist Berliner AK trägt sein Heimspiel in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen 1860 München im Berliner Jahnsportpark aus.

Wie der Fußball-Regionalligist am Mittwoch mitteilte, ist eine Austragung im Berliner Poststadion nicht möglich, weil dort keine Flutlichtanlage vorhanden ist. Für die Partie gegen den Zweitligisten am 30. Oktober (19.00 Uhr) gibt es knapp 20.000 Tickets.

Normalerweise spielt der BAK, der in der ersten Runde des Pokals den Bundesligisten 1899 Hoffenheim mit einem 4:0-Sieg ausgeschaltet hatte, im Poststadion.

Die 2. Runde im DFB-Pokal im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung