DFB-Pokal, 1. Runde

Münsters Taylor schießt Bremen aus Pokal

SID
Sonntag, 19.08.2012 | 18:45 Uhr
Matthew Taylor (r.) schoss Werder Bremen fast alleine ab
© getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Copa Libertadores
Live
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Für Werder Bremen beginnt die neue Saison mit einer Blamage. Trotz zweimaliger Führung scheiterte die neuformierte Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf mit 2:4 (1:0) nach Verlängerung beim Drittligisten Preußen Münster in der ersten DFB-Pokal-Runde.

Matthew Taylor war mit drei Toren (54., 82., 118.) und der Vorlage zum 3:2 von Dima Nasarow (96.) der überragende Spieler vor 18.000 begeisterten Zuschauern im Preußen-Stadion.

Die Bremer waren zuvor zweimal durch Neuzugang Eljero Elia (45.) und den eingewechselten Niclas Füllkrug (67.) in Führung gegangen. Die Gelb-Rote Karte für Innenverteidiger Sokratis (108.) gab Werder schließlich den Rest.

Ein Klassenunterschied war in der Hitze kaum zu erkennen. Bremen hatte eine ansprechende Anfangsphase, nach der aber die Gastgeber mehr und mehr die Initiative übernahmen.

"Spiel war ja nicht so schlecht"

"Wir sind natürlich sehr enttäuscht, das Spiel war ja nicht so schlecht. Bei den hohen Temperaturen haben wir es aber zum Ende hin nicht mehr geschafft, noch einen drauf zusetzen", versuchte Schaaf die Niederlage zu erklären.

Der Trainer der Gegenseite hatte es indes geschafft, seiner Mannschaft den nötigen Teamgeist mit auf den Weg zu geben: "Ich habe den Jungs in der Pause gesagt, dass sie ihren inneren Schweinehund überwinden müssen, wenn wir hier etwas reißen wollen. Das haben sie gemacht", sagte Pavel Dotschew.

Der von Pavel Dotschew trainierte Drittliga-Vierte hatte auch die klarsten Möglichkeiten und dabei großes Pech. Amaury Bischoff (34.) und Kevin Schöneberg (35.) traf nacheinander den Pfosten beziehungsweise die Latte. Die Führung durch einen Heber von Elia kam durchaus überraschend.

Vier Neuzugänge in Bremer Startelf

Elia war einer von vier Bremer Neuzugängen, der von Beginn an auf dem Platz stand. Der Niederländer besetzte mit dem Belgier Kevin de Bruyne die offensiven Außenpositionen.

Als Spitze spielte der nach dem Abgang von Claudio Pizarro von Bayern München verpflichtete Nils Petersen. Doch der scheiterte zweimal am herausragend parierenden Preußenkeeper Daniel Masuch.

Auch die erneute Führung durch Füllkrugs Kopfball brach nicht den Willen des Außenseiters. Im Gegenteil. Taylors zweiter Treffer wird nicht nur dem Griechen Sokratis in schlechter Erinnerung bleiben, der sich von Taylor ausspielen ließ.

Die Krönung für Werder-Trainer Schaaf dürfte dann das 3:2 durch Nazarov gewesen sein, der auf Zuspiel des überragenden Taylors Werder-Keeper Sebastian Mielitz überwand.

Das Spiel im Stenogramm

SC Preußen Münster: Masuch - Schöneberg, Schmidt, S. Kühne (61. Kirsch), Hergesell - Truckenbrod - Siegert (76. Königs) - Heise (46. Grote) - Taylor, Nazarov

Werder Bremen: Mielitz - Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Ignjovski - Fritz (65. Füllkrug), Junuzovic - De Bruyne, Hunt (91. Bargfrede), Elia (59. M. Arnautovic) - N. Petersen

Schiedsrichter: Peter Sippel (München) - Zuschauer: 18.000

Tore: 0:1 E. Elia (45.), 1:1 Taylor (54.), 1:2 Füllkrug (67.), 2:2 Taylor (81.), 3:2 Königs (96.), 4:2 Taylor (118.)

Gelbe Karten: Truckenbrod, Königs - Ignjovski

Gelb-Rot: Keine - Sokratis (108./Meckern)

DFB-Pokal: Die erste Runde in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung