DFB-Pokal, 1. Runde

Pokal-Verteidiger Dortmund locker in Runde zwei

SID
Samstag, 18.08.2012 | 17:28 Uhr
Marco Reus brachte den BVB mit 1:0 in Führung
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Meisterlich war es noch nicht - aber die erste Hürde im DFB-Pokal hat Borussia Dortmund leicht und locker genommen.

Nur zehn Minuten durfte Regionalligist FC Oberneuland auf ein Wunder von der Weser hoffen, da war die Luft durch das 1:0 von Marco Reus schon raus aus der Partie vor 19.325 Zuschauern im Bremer Weserstadion.

Am Ende hatten Reus, Jakub Blaszczykowski (38.) und Ivan Perisic (67.) für ein ungefährdetes 3:0 (2:0) gesorgt und Jürgen Klopps Befürchtungen locker zerstreut.

Jürgen Klopp schont Mats Hummels

"Es sind schon so viele Erstligisten in der ersten Runde rausgeflogen, weil sie gedacht haben, es könnte gemütlich werden", hatte der Trainer des Double-Gewinners gewarnt.

Eine Woche vor dem Start in die Bundesliga mit dem Heimspiel am Freitag gegen Werder Bremen schonte Klopp Innenverteidiger Mats Hummels, der sich im Länderspiel gegen Argentinien (1:3) eine Halswirbelverrenkung und Schädelprellung zugezogen hatte, ebenso wie zunächst auch Kevin Großkreutz und Mario Götze.

Dortmund klar überlegen

Der klaren Überlegenheit tat das keinen Abbruch, wenngleich die Dortmunder nicht mehr taten als nötig. "Bei diesen hohen Temperaturen war das nicht so einfach. Aber meine Mannschaft hat das hoch professionell und absolut seriös gemacht", sagte Klopp. Großen Aufschluss über die Spielstärke der Borussen konnten Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf und dessen Spieler nicht sammeln.

Sie waren nach dem Abschlusstraining vor dem Pokalspiel in Münster rüber in "ihr" Weserstadion gekommen, in dem die Kicker aus dem noblen Bremer Stadtteil Oberneuland ein Auswärtsspiel in der eigenen Stadt hatten.

Großen Spaß hatte Klopp auch in der zweiten Hälfte nicht an seiner Mannschaft, die bei Ecken und Freistößen uninspiriert zu Werke ging und es den tapferen Oberneuländern leicht machte, das Spiel erträglich zu halten.

Respektables Ergebnis

Der Aufsteiger, der in der Regionalliga Nord nach einem Sieg und einer Niederlage auf Platz fünf rangiert, hatte zwar keine ernsthafte Torchance, durfte sich nach einer kämpferisch tadellosen Partie aber über ein respektables Ergebnis freuen.

"Wir wollten nicht unter die Räder kommen", sagte FCO-Trainer Peter Moussalli. "das ist uns gelungen."

Der DFB-Pokal im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung