Mittwoch, 09.05.2012

Stars tippen das DFB-Pokalfinale

Lattek: "Ich gönne lieber Bayern den Sieg"

Vor dem DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München (Sa., 19.45 Uhr im LIVE-TICKER) können sich selbst die ehemaligen Stars der Mannschaften nur schwer auf einen Favoriten festlegen. SPOX hat unter anderem Trainerlegende Udo Lattek, Andreas Brehme und Frank Mill nach ihren Tipps gefragt.

Udo Lattek legt sich fest: Bayern München gewinnt den DFB-Pokal
© Getty
Udo Lattek legt sich fest: Bayern München gewinnt den DFB-Pokal

SPOX: Wie endet das Finale?

Andreas Brehme: Das ist schwer zu sagen. Gegen Chelsea sehe ich Bayern als Favorit, nicht aber gegen Dortmund. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Die Chancen stehen 50:50. Dortmund hat natürlich einen Lauf, aber die Bayern sind auch gut drauf. Es wird auf jeden Fall ein sehr interessantes Spiel.

Frank Mill: Ich erwarte ein 2:2 und entschieden wird's im Elfmeterschießen. Es gibt keinen Favoriten in dem Spiel. Die Bayern haben natürlich einen Hals auf die Dortmunder: zweimal gespielt diese Saison, zweimal verloren. Von daher wird das nicht ganz so einfach werden und sie werden einen besonderen Ehrgeiz an den Tag legen.

SPOX: 1989 schossen Sie beim letzten Pokalsieg der Dortmunder gegen Werder Bremen das 2:1. Bei einem 2:2 kriegen Sie ja einen Nachfolger. Wer wird's?

Mill: (lacht) Das macht Lewandowski.

SPOX: Und Sie Herr Möller, wie endet das Spiel?

Trend

Wer gewinnt das DFB-Pokalfinale 2012?

Borussia Dortmund
FC Bayern München

Andreas Möller: 2:1 in 90 Minuten für den BVB.

Udo Lattek: Ich drücke dem die Daumen, der das bessere Spiel zeigt und die meisten Tore schießt. Ich bin kein Hellseher und ich bin auch kein Wahrsager. Ich hoffe, dass die bessere Mannschaft gewinnen wird.

SPOX: Aber eine Präferenz haben Sie doch sicher.

Lattek: Unentschieden kann ich nicht sagen, da es ja Verlängerung gibt und damit ist das Thema ja durch. Ich denke immer noch mehr an Bayern München, weil ich dort neun Jahre war und dort auch relativ viel Erfolg hatte und Borussia Dortmund auch irgendwie, weil ich zweimal da war. Aber grundsätzlich - vom Herzen her - würde ich sagen, ich gönne in diesem Falle lieber Bayern München den Sieg.

Brehme: Am Ende wird derjenige gewinnen, der das nötige Glück hat. Die Tagesform wird entscheidend sein.

SPOX: Hat die Borussia einen psychologischen Vorteil, weil sie die letzten vier Spiele gegen Bayern gewonnen hat?

Lattek: Nee, das glaube ich nicht. Ich bin mir aber sicher, dass die Mannschaft so stark motiviert ist, dass sie weiß: "Wir können Bayern München schlagen."

Möller: Ich erwarte hoch motivierte Bayern. Es ist ein Endspiel, da darf es in den Köpfen der Spieler eine Rolle spielen, dass sie die letzten Spiele verloren haben.

SPOX: Spielt die Tatsache, dass die Münchner den Borussen zum zweiten Mal in Folge die Meisterschale überlassen mussten, denn eine Rolle?

Lattek: Die Bayern wollen alles gewinnen. Wenn sie nicht alles gewinnen, dann steht bei ihnen schon ein bisschen Dampf im Raum drin. Aber sie sind in der Lage, jede Mannschaft zu schlagen und niederzuringen.

Mill: Die Bayern sind jetzt gut dabei, haben ja eigentlich auch eine gute Saison gespielt und leider gegen Dortmund zweimal verloren. Aber sie sind jetzt auch im Champions-League-Finale. Von daher werden sie mit breiter Brust Fußball spielen.

Lattek: Sie haben ja in der letzten Zeit bewiesen, dass Borussia Dortmund mittlerweile schon ein Angstgegner für Bayern München geworden ist. Das kann sich in diesem Spiel aber schon wieder ändern, weil jede Mannschaft bei einem solchen Spiel extrem über die eigene Leistung geht. Und wer dann gewinnt, das ist eine Sache des lieben Gottes.

Die Bilanz der Bayern gegen Dortmund

Meister 2012: BVB feiert den Titel
Der Moment der Schalenübergabe. 2011 durfte noch Roman Weidenfeller der Erste sein - 2012 war es Kapitän Sebastian Kehl
© spox
1/14
Der Moment der Schalenübergabe. 2011 durfte noch Roman Weidenfeller der Erste sein - 2012 war es Kapitän Sebastian Kehl
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012.html
Wie im letzten Jahr. Die Ordner konnten die Massen nicht halten. Die BVB-Fans stürmten jubelnd den Platz
© spox
2/14
Wie im letzten Jahr. Die Ordner konnten die Massen nicht halten. Die BVB-Fans stürmten jubelnd den Platz
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=2.html
Der Jubel kannte keine Grenzen. Die Schale hat der BVB sicher, den Pokal links wollen die Dortmunder am 12. Mai auch noch holen
© spox
3/14
Der Jubel kannte keine Grenzen. Die Schale hat der BVB sicher, den Pokal links wollen die Dortmunder am 12. Mai auch noch holen
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=3.html
Roman Weidenfeller musste in diesem Jahr ein wenig länger auf die Schale warten - bekommen hat er sie am Ende auch
© spox
4/14
Roman Weidenfeller musste in diesem Jahr ein wenig länger auf die Schale warten - bekommen hat er sie am Ende auch
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=4.html
Ausnahmezustand im Stadion! Die feiernde Meute macht den Platz unsicher
© spox
5/14
Ausnahmezustand im Stadion! Die feiernde Meute macht den Platz unsicher
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=5.html
Vater des Erfolgs - Jürgen Klopp holt die insgesamt achte Meisterschaft nach Dortmund. Persönlich war es seine zweite
© spox
6/14
Vater des Erfolgs - Jürgen Klopp holt die insgesamt achte Meisterschaft nach Dortmund. Persönlich war es seine zweite
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=6.html
Der heilige Meister-Rasen war wie im letzten Jahr ein begehrtes Souvenir...
© spox
7/14
Der heilige Meister-Rasen war wie im letzten Jahr ein begehrtes Souvenir...
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=7.html
...aber auch das restliche Stadion-Interieur wurde mitgenommen
© spox
8/14
...aber auch das restliche Stadion-Interieur wurde mitgenommen
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=8.html
Oben auf der Tribüne wurde derweil die Schale rumgereicht. Barrios, Santana und Lewandowski (v.l.n.r.) jubeln ausgelassen
© spox
9/14
Oben auf der Tribüne wurde derweil die Schale rumgereicht. Barrios, Santana und Lewandowski (v.l.n.r.) jubeln ausgelassen
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=9.html
Der heilige Rasen wurde in Tüten verpackt und abtransportiert
© spox
10/14
Der heilige Rasen wurde in Tüten verpackt und abtransportiert
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=10.html
Was für ein Spektakel. Der Platz ist fest in Fan-Hand. Fast das gesamte Stadion versammelte sich auf dem Platz und feierte den Titel
© spox
11/14
Was für ein Spektakel. Der Platz ist fest in Fan-Hand. Fast das gesamte Stadion versammelte sich auf dem Platz und feierte den Titel
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=11.html
Die Macher des Erfolges: Sportdirektor Michael Zorc (l.), Coach Jürgen Klopp (M.) und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
© Getty
12/14
Die Macher des Erfolges: Sportdirektor Michael Zorc (l.), Coach Jürgen Klopp (M.) und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=12.html
Strahlten mit der Schale um die Wette: Mario Götze (l.) und Marcel Schmelzer
© Getty
13/14
Strahlten mit der Schale um die Wette: Mario Götze (l.) und Marcel Schmelzer
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=13.html
Robert Lewandowski, hier mit Partnerin Anna, hatte mit seinen 22 Toren großen Anteil an der Meisterschaft
© Getty
14/14
Robert Lewandowski, hier mit Partnerin Anna, hatte mit seinen 22 Toren großen Anteil an der Meisterschaft
/de/sport/diashows/1205/fussball/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012/borussia-dortmund-deutscher-meister-2012,seite=14.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.