Lattek: "Ich gönne lieber Bayern den Sieg"

SID
Mittwoch, 09.05.2012 | 16:38 Uhr
Udo Lattek legt sich fest: Bayern München gewinnt den DFB-Pokal
© Getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
DiJetzt
M05 - BVB: Die Highlights des Stöger-Debüts
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Groningen -
PSV
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian -
Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese – Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Vor dem DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München (Sa., 19.45 Uhr im LIVE-TICKER) können sich selbst die ehemaligen Stars der Mannschaften nur schwer auf einen Favoriten festlegen. SPOX hat unter anderem Trainerlegende Udo Lattek, Andreas Brehme und Frank Mill nach ihren Tipps gefragt.

SPOX: Wie endet das Finale?

Andreas Brehme: Das ist schwer zu sagen. Gegen Chelsea sehe ich Bayern als Favorit, nicht aber gegen Dortmund. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Die Chancen stehen 50:50. Dortmund hat natürlich einen Lauf, aber die Bayern sind auch gut drauf. Es wird auf jeden Fall ein sehr interessantes Spiel.

Frank Mill: Ich erwarte ein 2:2 und entschieden wird's im Elfmeterschießen. Es gibt keinen Favoriten in dem Spiel. Die Bayern haben natürlich einen Hals auf die Dortmunder: zweimal gespielt diese Saison, zweimal verloren. Von daher wird das nicht ganz so einfach werden und sie werden einen besonderen Ehrgeiz an den Tag legen.

SPOX: 1989 schossen Sie beim letzten Pokalsieg der Dortmunder gegen Werder Bremen das 2:1. Bei einem 2:2 kriegen Sie ja einen Nachfolger. Wer wird's?

Mill: (lacht) Das macht Lewandowski.

SPOX: Und Sie Herr Möller, wie endet das Spiel?

Andreas Möller: 2:1 in 90 Minuten für den BVB.

Udo Lattek: Ich drücke dem die Daumen, der das bessere Spiel zeigt und die meisten Tore schießt. Ich bin kein Hellseher und ich bin auch kein Wahrsager. Ich hoffe, dass die bessere Mannschaft gewinnen wird.

SPOX: Aber eine Präferenz haben Sie doch sicher.

Lattek: Unentschieden kann ich nicht sagen, da es ja Verlängerung gibt und damit ist das Thema ja durch. Ich denke immer noch mehr an Bayern München, weil ich dort neun Jahre war und dort auch relativ viel Erfolg hatte und Borussia Dortmund auch irgendwie, weil ich zweimal da war. Aber grundsätzlich - vom Herzen her - würde ich sagen, ich gönne in diesem Falle lieber Bayern München den Sieg.

Brehme: Am Ende wird derjenige gewinnen, der das nötige Glück hat. Die Tagesform wird entscheidend sein.

SPOX: Hat die Borussia einen psychologischen Vorteil, weil sie die letzten vier Spiele gegen Bayern gewonnen hat?

Lattek: Nee, das glaube ich nicht. Ich bin mir aber sicher, dass die Mannschaft so stark motiviert ist, dass sie weiß: "Wir können Bayern München schlagen."

Möller: Ich erwarte hoch motivierte Bayern. Es ist ein Endspiel, da darf es in den Köpfen der Spieler eine Rolle spielen, dass sie die letzten Spiele verloren haben.

SPOX: Spielt die Tatsache, dass die Münchner den Borussen zum zweiten Mal in Folge die Meisterschale überlassen mussten, denn eine Rolle?

Lattek: Die Bayern wollen alles gewinnen. Wenn sie nicht alles gewinnen, dann steht bei ihnen schon ein bisschen Dampf im Raum drin. Aber sie sind in der Lage, jede Mannschaft zu schlagen und niederzuringen.

Mill: Die Bayern sind jetzt gut dabei, haben ja eigentlich auch eine gute Saison gespielt und leider gegen Dortmund zweimal verloren. Aber sie sind jetzt auch im Champions-League-Finale. Von daher werden sie mit breiter Brust Fußball spielen.

Lattek: Sie haben ja in der letzten Zeit bewiesen, dass Borussia Dortmund mittlerweile schon ein Angstgegner für Bayern München geworden ist. Das kann sich in diesem Spiel aber schon wieder ändern, weil jede Mannschaft bei einem solchen Spiel extrem über die eigene Leistung geht. Und wer dann gewinnt, das ist eine Sache des lieben Gottes.

Die Bilanz der Bayern gegen Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung