Entscheidung über TV-Rechte im November

SID
Freitag, 14.10.2011 | 16:24 Uhr
Über die TV-Rechte des DFB-Pokals wird im November entschieden
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Entscheidung über die Vergabe der TV-Rechte am DFB-Pokal von 2012 bis 2016 wird erst Anfang November nach einer Vorstandssitzung des Ligaverbandes fallen.

"Mit Rücksicht auf die hohe Relevanz für die Liga, deren nächste Vorstands-Sitzung am 8. November 2011 stattfindet, kam das Präsidium überein, die abschließende Entscheidung im schriftlichen Umlaufverfahren bis spätestens 10. November 2011 zu verabschieden", hieß es in einer Pressemitteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Anschluss an die Sitzung des DFB-Präsidium in Frankfurt/Main am Freitag.

Die Ergebnisse der Rechte-Ausschreibung seien in der Sitzung "vorgestellt und ausführlich erörtert" worden, hieß es: "Das vorliegende Resultat wurde in Anbetracht der aktuellen Marktkonstellation als zufriedenstellend bewertet."

Voraussichtlich wird nur noch die "ARD" ab der kommenden Saison Bilder vom DFB-Pokal im frei empfangbaren Fernsehen zeigen, weil das "ZDF" nach dem Erwerb der Champions-League-Rechte aus der Übertragung aussteigen wird.

Geldquelle DFB-Pokal

Nach "Kicker"-Informationen ist es fraglich, ob der Bezahlsender "Sky" weiterhin Geld für den Pokal ausgeben wird.

"ARD" und "ZDF" bezahlten bislang 31 Millionen, Sky 20 Millionen Euro pro Jahr für die Rechte.

Zuzüglich der 10,5 Millionen Euro durch den Banden-Vermarkter Infront und Einkünften aus dem Verkauf von Final-Tickets stellt der DFB in dieser Saison den Klubs aus seiner Zentralvermarktung insgesamt knapp 65 Millionen Euro zur Verfügung. Künftig sollen es fast zehn Millionen Euro weniger pro Jahr sein.

DFB-Pokal: Die Duelle der 2. Runde im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung