Junge Wilde vom Club freuen sich auf die Bayern

SID
Donnerstag, 27.10.2011 | 13:13 Uhr
Nach dem Pokalsieg in Aue trifft Nürnberg am Wochenende auf den FC Bayern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

90 Minuten musste der 1. FC Nürnberg beim Zweitligisten Erzgebirge Aue um den Einzug ins Achtelfinale bangen. Doch nach dem 2:1-Erfolg ging der Blick der jungen Nürnberger Mannschaft bereits zum Derby nach München.

Der Pokalfight war gerade erst beendet, da blickten die jungen Wilden aus Nürnberg bereits voller Vorfreude auf das Derby bei Rekordmeister Bayern München. "Das wird ein geiles Spiel", sagte Verteidiger Philipp Wollscheid nach dem hart erkämpften 2:1 (0:0) beim Zweitligisten Erzgebirge Aue und dem damit verbundenen Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Und Torwart Alexander Stephan ergänzte: "Das ist jetzt das absolute Highlight."

Der Sieg im Erzgebirge wirkte auf die zuletzt so arg gebeutelten Franken wie eine Befreiung. Fünf Pflichtspiele in Folge hatten sie auf einen Sieg gewartet, ein Drittel der Mannschaft fehlte Trainer Dieter Hecking zuletzt verletzungsbedingt - und zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Stürmer Albert Bunjaku. Doch die junge Nürnberger Mannschaft überwand auch diesen erneuten Rückschlag.

Doppelschlag entscheidet die Partie

Alexander Esswein (64.) und Joker Julian Wießmeier (68.) sorgten mit einem Doppelschlag für die Entscheidung und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein.. Die tapfer kämpfenden Auer gelang durch Ronny König nur noch der Anschlusstreffer (79.). Auch Trainer Dieter Hecking, der eigentlich nicht über die 183. Auflage des bayerisch-fränkisch Klassikers am Samstag reden wollte, konnte sich einen Kommentar nicht verkneifen.

"Wir können uns auf das Bayern-Spiel freuen. Wir werden uns schon so aufstellen, dass wir die Möglichkeit bekommen, bei den Bayern was mitzunehmen. Das muss das Ziel sein", sagte ein sichtlich zufriedener Dieter Hecking: "Es erwartet ja eh niemand etwas. Das ist eine sehr gute Ausgangsposition."

Albert Bunjaku wieder verletzt

Dennoch blieben auch Hecking die Probleme seines Teams in Aue nicht verborgen. "Man muss auch mal Zweikämpfe entschlossener bestreiten. Aber das sind Erfahrungen, die die jungen Spieler auch mal machen müssen. Wir müssen uns steigern", sagte er, betonte aber auch: "Es war wichtig, dass wir im Pokal das Erfolgserlebnis mitgenommen haben."

Lediglich die erneute Verletzung von Bunjaku, der nach einem Schlag auf den Knöchel mit einem Taubheitsgefühl ausgewechselt werden musste, trübte die Freude über den Erfolg. Nicht nur deshalb betonte Hecking: "Wir müssen uns jetzt bis zur Winterpause ein bisschen durchmogeln."

Der DFB-Pokal in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung