Fussball

Franken-Derby und weitere Kracher

SID
Das Objekt der Begierde: Die DFB-Pokal-Trophäe
© Getty

Die Auslosung zum Achtelfinale des DFB-Pokals hat einige heiße Paarungen ergeben: Zweitliga-Topmannschaft Fortuna Düsseldorf empfängt Borussia Dortmund, Titelverteidiger Schalke 04 muss zu Borussia Mönchengladbach reisen, Rekordsieger Bayern München zum VfL Bochum. Dazu gibt es noch drei weitere Duelle unter Bundesligisten.

Losfee Nadine Angerer zog die attraktiven Paarungen im Rahmen der "ZDF Sportreportage".

Wenig begeistert zeigte sich Schalkes Trainer Huub Stevens vom Los Borussia Mönchengladbach. "Borussia Mönchengladbach ist sicher eine der positiven Überraschungen dieser Saison. Ein richtig guter Gegner, da werden wir gefragt sein. Für mich ist es insofern kein Losglück, weil ich mir ein Heimspiel für uns gewünscht habe."

Zufrieden zeigten sich dagegen die Gladbacher. "Wir sind natürlich sehr froh, dass wir ein Heimspiel haben und dann auch noch so einen attraktiven Westschlager. Wir freuen uns auf ein schönes Fußballfest gegen den Titelverteidiger", sagte Sportdirektor Max Eberl.

Noch drei Bundesliga-Duelle

Neben den Spielen der Topfavoriten wurden auch noch die Bundesliga-Partien VfB Stuttgart gegen den Hamburger SV, 1899 Hoffenheim gegen den FC Augsburg und Hertha BSC gegen den 1. FC Kaiserslautern gelost.

Der letzte verbliebene Amateurklub Holstein Kiel bekommt es mit dem FSV Mainz 05 zu tun.

Die Achtelfinals werden am 20. und 21. Dezember ausgespielt.

 

Das Achtelfinale
VfB StuttgartHamburger SV
1899 HoffenheimFC Augsburg
Hertha BSC1. FC Kaiserslautern
Borussia M'gladbachFC Schalke 04
Fortuna DüsseldorfBorussia Dortmund
VfL BochumBayern München
1. FC NürnbergGreuther Fürth
Holstein Kiel

FSV Mainz 05

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung