Hannover fliegt gegen Viertligist Elversberg raus

SID
Samstag, 14.08.2010 | 22:32 Uhr
Betretene Gesichter: Hannovers Trainergespann Mirko Slomka (r.) und Norbert Düwel
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Premier League
Live
Man City -
Newcastle
Primera División
Live
Villarreal -
Levante
Championship
Live
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Live
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Live
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Live
Rennes -
Angers
Ligue 1
Live
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Live
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

Hannover 96 hat sich in der ersten Runde des DFB-Pokals bis auf die Knochen blamiert. Der Bundesligist scheiterte am Viertligisten nach 120 torlosen Minuten 4:5 nach Elfmeterschießen.

Hannover 96 hat aus der peinlichen Pokalpleite des vergangenen Jahres nichts gelernt und sich erneut im ersten Pflichtspiel der Saison bis auf die Knochen blamiert.

Der Bundesligist, der vor einem Jahr in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Regionalligisten Eintracht Trier ausgeschieden war, unterlag nach torlosen 120 Minuten mit 4:5 im Elfmeterschießen beim Trierer Ligakonkurrenten SV Elversberg.

Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Elversbergs Aydin Zeric.

Hannover ganz schwach

Angesichts der miserablen Leistung über weite Strecken der Partie stehen die Niedersachsen, die sich in der vergangenen Saison erst am letzten Spieltag vor dem Abstieg retten konnten, offenbar wieder vor einer schwierigen Spielzeit.

Trainer Mirko Slomka, dessen Verhältnis zu Sportdirektor Jörg Schmadtke als belastet gilt, hatte schon vor dem Auftakt in die anstehende Bundesliga-Saison am Samstag gegen Eintracht Frankfurt den Abstiegskampf ausgerufen.

Kaum Chancen

Vor 2700 Zuschauern im Waldstadion an der Kaiserlinde zeigten die Niedersachen, die im Sommer aufgrund des ausgerufenen Sparkurses lediglich ablösefreie Spieler verpflichtet haben, in der Anfangsphase eine schwache Vorstellung.

Es reichte für den Erstligisten lediglich zu einer Feldüberlegenheit, Chancen konnte sich Hannover nicht erarbeiten.

Gefahr gab es Mitte der ersten Hälfte nur nach Freistößen. Faysal El Idrissi für den Saarlandpokal-Sieger (23.) und der portugiesische Neuzugang Carlitos auf Seiten der Gäste zielten aber zu hoch (30.). Slomka dokumentierte seine Unzufriedenheit mit dem Auftritt seines Teams nach einer halben Stunde und schickte seine Reservespieler zum Aufwärmen.

Lattenschuss aus 50 Metern

Trotz dieser Maßnahme blieben die Offensivbemühungen der Niedersachsen bis zum Ende der ersten Hälfte harmlos. Der erste Abschnitt machte deutlich, dass die geplante Verpflichtung des Stürmers Mohamed Abdellaoue (Valerenga Oslo) aus Sicht Hannovers dringend nötig zu sein scheint.

Direkt nach dem Seitenwechsel musste Hannover zwei Schrecksekunden überstehen. Zunächst traf der Elversberger Emre Güral direkt nach dem Anstoß von der Mittellinie die Latte (46.), kurz darauf entstand eine gefährliche Situation aus dem Gewühl vor Hannovers Torwart Florian Fromlowitz (47.).

Zu allem Überfluss musste Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) die Partie in der 68. Minute kurz unterbrechen, weil 96-Fans Feuerwerkskörper abbrannten.

Die erste große Möglichkeit hatte Hannover durch Emanuel Pogatetz, der mit seinem Kopfball an Elversbergs Torhüter Matthias Kuhn scheiterte.
Beste Spieler auf Seiten der Niedersachsen waren mit Abstrichen Sergio Pinto und Carlitos. Bei den Saarländern konnten vor allem Samir Kozarac und El Idrissi überzeugen.

Elversberg - Hannover 96: Alle Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung