DFB-Pokal, 1. Runde: Die Highlights am Sonntag

Karneval in Meuselwitz

Von SPOX
Sonntag, 15.08.2010 | 12:10 Uhr
Die Spieler des 1. FC Köln scheinen sich zu fragen, was wohl in Meuselwitz auf sie zukommt
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
MiLive
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
MiLive
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Nach den Pleiten von St. Pauli und Hannover 96 geht der Vergleich David gegen Goliath in die nächste Runde. Der 1. FC Köln will sich gegen ganz Meuselwitz keinen Ausrutscher leisten und Nürnbergs Coach Dieter Hecking die Gedanken an einen Albtraum verdrängen. Außerdem im Einsatz: Der VfL Wolfsburg und der Hamburger SV. In Halle steigt ein brisantes Ostderby.

Alle Jahre wieder... Der DFB-Pokal ruft und vom ZFC Meuselwitz bis zum FC Bayern München folgt ihm die halbe Republik.

Der Titelverteidiger muss erst am Montag ran, ebenso wie Schalke 04. Es gibt aber auch am Sonntag eine Reihe attraktiver Partien (ab 14.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY).

ZFC Meuselwitz - 1.FC Köln (14.30 Uhr)

Beim Regionalligisten laufen die Planungen auf Hochtouren, besonders am bluechip-Stadion wird fleißig gewerkelt. Die rund 10.000 Einwohner fiebern dem Topereignis im Altenburger Land geradezu entgegen.

Trotzdem scheint Meuselwitz die Partie eher als großes Fest, denn als große Herausforderung zu nehmen. An einen Sieg gegen den FC glauben nur ganz verwegene Optimisten.  ZFC-Coach Damian Halata: "Unsere Chance liegt darin, dass wir keine haben..."

Den Kölnern ist die Generalprobe mit einem 2:0-Sieg gegen Italiens Spitzenklub Sampdoria Genua geglückt. Trotzdem bleibt eine gewisse Grundskepsis.

"Mit der falschen Einstellung wird es gefährlich", sagt Zugang Martin Lanig. Dazu kommt die jüngere Kölner Pokalhistorie mit einigen fatalen Ausrutschern gerade bei unterklassigen Klubs.

Lukas Podolski ist nach seiner Gelb-Roten Karte beim letzten Aus in Augsburg gesperrt und spielt stattdessen am Freitag in der zweiten Mannschaft gegen Landesligist Troisdorf, um Spielpraxis zu sammeln.

Eintracht Trier - 1.FC Nürnberg (16 Uhr)

Dieter Hecking erinnert sich mit kaltem Grausen. "Es war ein Albtraum. Wir haben uns bis auf die Knochen blamiert." Vor einem Jahr reiste Hecking mit Hannover 96 zum Viertligisten an die Mosel und flog mit 1:3 in der ersten Runde aus dem Pokal. Es war Heckings Anfang vom Ende als 96-Trainer.

Jetzt kehrt er zurück, diesmal aber mit dem Club. An Triers Ruf als Pokalschreck ändert dies aber nichts. Nach Mario Baslers Abgang ist jetzt Roland Seitz Triers Trainer, pikanterweise kickt der 45-Jährige nebenbei noch in der Traditionsmannschaft des Club.

Der größte Name ist derzeit Nico Patschinski, der schon einmal zwischen 2003 und 2005 schon einmal beim SVE spielte.

Bei den Gästen zeichnen sich zwei Personalentscheidungen ab. Andi Wolf hat sich im Rennen um den zweiten Innenverteidigerposten neben Per Nilsson gegen Dominik Maroh durchgesetzt und Tor-Phantom Marek Mintal hofft nach guten Leistungen zuletzt auf einen Platz in der Startelf.

Hallescher FC - Union Berlin

"Wenn ich mich an frühere Zeiten erinnere, waren die Aufeinandertreffen mit den Union-Anhängern die heißesten nach denen mit den Fans vom 1. FC Magdeburg oder Rot-Weiß Erfurt", sagt Halles Vize-Präsident Jörg Sitte und bringt damit schon auf einen Nenner, was viele befürchten: Es könnte rund um das Spiel ungemütlich werden.

Aus Sicherheitsgründen und weil das Kurt-Wabbel-Stadion in Halle umgebaut wird, ist der HFC nach Leipzig umgezogen, in die Red Bull Arena. Ein Großaufgebot der Polizei soll für zusätzliche Sicherheit sorgen.

Zudem wird es ein Zuschauerlimit geben, lediglich 12.500 Fans dürfen ins Stadion. Beide Fangruppen protestierten dagegen letzte Woche mit einem offenen Brief.

Was hinter den Nebenkriegsschauplätzen bleibt, ist ein Spiel mit langer Geschichte. "Wir erleben ein Ostderby mit viel Tradition", sagt HFC-Präsident Michael Schädlich. "Das ist durchaus reizvoll."

Preußen Münster - VfL Wolfsburg (beide 17.30 Uhr)

Eigentlich eine klare Angelegenheit, schließlich dümpelt der Traditionsklub derzeit nur noch in der Regionalliga Nord vor sich hin.

In den beiden letzten Jahren schnupperte Preußen aber zweimal an faustdicken Überraschungen. Gegen den VfL Bochum verlor Münster 2008 im Elfmeterschießen, ein Jahr später setzte sich Hertha BSC erst nach Verlängerung durch.

Für die Partie an der Hammer Straße haben die Preußen-Fans extra nagelneue Sondertrikots drucken lassen.

In Wolfsburg geht man mit deutlich weniger Pathos an den Start. Erstens drängt das Gefeilsche um Diego und die ungewisse Zukunft von Zwetschge Misimovic die Partie in den Hintergrund, zum anderen steht die Startelf soweit.

Cicero wird neben Josue im defensiven Mittelfeld spielen, Misimovic unter Umständen schon sein letztes Spiel im Wölfe-Trikot absolvieren.

Die restlichen Sonntagsspiele:

Schwarz-Weiß Essen - Alemannia Aachen
TuS Koblenz - Fortuna Düsseldorf
Victoria Hamburg - RW Oberhausen
TuS Heeslingen - Energie Cottbus (alle 14.30 Uhr)
Berliner AK 07 - FSV Mainz 05 (16 Uhr)
Torgelower SV Greif - Hamburger SV
Kickers Offenbach - VfL Bochum (beide 17.30 Uhr)

Alle Spiele der 1. Runde im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung