Freitag, 13.08.2010

DFB-Pokal - 1. Runde

Bielefeld gewinnt Elfmeter-Krimi

Christian Ziege hat Grund zur Freude: Bei seinem Pflichtspieleinstand als Trainer hat Arminia Bielefeld den SSV Jahn Regensburg mit einem 6:5-Erfolg im Elfmeter-Krimi besiegt.

Arminia-Keeper Dennis Eilhoff parierte in Regensburg den entscheidenden Elfmeter
© Getty
Arminia-Keeper Dennis Eilhoff parierte in Regensburg den entscheidenden Elfmeter

Christian Ziege hat einen gelungenen Pflichtspieleinstand auf der Trainerbank des Zweitligisten Arminia Bielefeld gegeben. Die Ostwestfalen zogen durch einen glücklichen 6:5-Erfolg im Elfmeterschießen beim Drittligisten SSV Jahn Regensburg in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.

Alon Abelski (31.) traf zur Führung der Bielefelder, Regensburg kam durch ein Eigentor von Markus Bollmann zum Ausgleich (60.). Im Elfmeterschießen scheiterte Alexander Buch an Arminia-Schlussmann Dennis Eilhoff, Markus Schuler verwandelte im Anschluss sicher zum Sieg.

Gäste nutzen erste Chance

Vor 5212 Zuschauern erwischten die Gastgeber im Dauerregen den besseren Start, ohne sich dabei klare Chancen zu erspielen. Die Gäste nutzten ihre erste Gelegenheit zum Führungstreffer.

Ex-Nationalspieler Oliver Neuville legte einen Eckball flach Richtung Strafraumgrenze, Abelski traf per Direktabnahme. SSV-Schlussmann Michael Hofmann machte dabei keine gute Figur. Nach dem Wechsel wurde Regensburg durch das Eigentor von Bollmann für seine Bemühungen zunächst belohnt.

Regensburg - Bielefeld: Daten und Fakten


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.