Montag, 22.02.2010

DFB-Pokal

Schiedsrichter-Beleidigung: Petit gesperrt

Kölns Mittelfeld-Star Petit wurde vom DFB-Sportgericht für zwei Pokal-Spiele gesperrt. Er hat nach seiner Gelb-Roten Karte gegen den FC Augsburg Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer beleidigt.

Das war's: Gleich drei Kölner Spieler schickte Kinhöfer im Spiel gegen Augsburg vom Platz
© Getty
Das war's: Gleich drei Kölner Spieler schickte Kinhöfer im Spiel gegen Augsburg vom Platz

Mittelfeldspieler Petit vom Bundesligisten 1. FC Köln ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Schiedsrichter-Beleidigung für zwei DFB-Pokalspiele gesperrt worden. Zudem muss der Portugiese eine Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro zahlen.

Petit hatte beim Pokal-Viertelfinale zwischen dem Zweitligisten FC Augsburg und Köln (2:0) am 10. Februar in der 82. Minute von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer die Gelb-Rote Karte erhalten.

Anschließend hatte er den Schiedsrichter lautstark verbal beleidigt. Da Petit wegen der Ampelkarte automatisch ein Pokalspiel aussetzen muss, ist er insgesamt für die nächsten drei Begegnungen im DFB-Pokal gesperrt.

Petit im Steckbrief

 


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.