Die Jungs von Neckarelz

Warum wir die Bayern weghauen...

Von SPOX
Sonntag, 02.08.2009 | 10:33 Uhr
Die Jungs von der SpVgg Neckarelz: In dieser Saison will man den Oberliga-Aufstieg schaffen
© Imago/spox
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Es war das Highlight der Auslosung am 27. Juni: Ausgerechnet der niederklassigste Klub im ganzen Feld zog den großen FC Bayern als Gegner in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Die SpVgg Neckarelz fordert also den Rekordmeister und -pokalsieger heraus. Bei SPOX stellt sich der wackere Verbandsligist aus Baden selbst vor (siehe Diashow).

Es ist schon eine Sensation, dass die SpVgg Neckarelz überhaupt die erste Hauptrunde im DFB-Pokal erreicht hat. Völlig überraschend besiegte der Sechstligist im Endspiel des badischen Pokals den drei Etagen höher angesiedelten SV Sandhausen.

Und dann kam der 27. Juni und die Auslosung. Doppelweltmeisterin Renate Lingor loste der SpVgg den großen FC Bayern München zu. Der kleinste Fisch im Teich also gegen den dicksten Brocken (17.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY), den der Fußball hierzulande zu bieten hat.

Froh, wenn alles vorbei ist

Seither ist der Wirbel um die Jungs aus Neckarelz riesengroß. Der Medienrummel in und um den Ortsteil der 25.000-Einwohner-Stadt Mosbach im Neckar-Odenwald-Kreis kannte keine Grenzen. Trainer Peter Hogen gab zu, froh zu sein, wenn alles vorbei ist.

Vorher aber wollen der 48-Jährige, der früher unter anderem beim Bayern-Pokal-Schreck FV 09 Weinheim spielte, und seine Mannen das Spiel gegen den deutschen Rekordmeister- und pokalsieger genießen. Um sich vorzubereiten, überzeugte man sich am vergangenen Mittwoch beim Spiel der Bayern gegen Milan (4:1) im Rahmen des Audi Cups höchstpersönlich vom Formstand des Gegners.

"Die bauen aus der Raute heraus immer Dreiecke auf und spielen dann mit schnellen Pässen nach vorne. Das müssen wir, so oft es geht, verhindern", sagt Hogen in der "SZ" über das System von Louis van Gaal, seinem Trainerpendant bei den Bayern.

Totalrasur oder Fußball-Wunder?

Von einer Sensation träumt Hogen nicht, wenngleich er hofft, dass die Partie, die wegen der zu geringen Zuschauerkapazität im Elzstadion in die 30.000-Zuschauer-Arena der TSG Hoffenheim verlegt wurde, nicht allzu schnell entschieden ist. Er werde es aber auch überleben, "wenn wir abrasiert werden."

Eine Totalrasur durch die Bayern ist sicher nicht ausgeschlossen, was allein eine Zahl unterstreichen soll: 120.000 Euro beträgt der Etat der SpVgg. Mehr als das kassiert ein Franck Ribery in der Woche. Der Marktwert des kompletten Bayern-Kaders dürfte bei etwa 250 Millionen Euro liegen.

Dennoch sind die Spieler zuversichtlich: Bei SPOX stellt sich Hogens Bande vor (siehe Diashow), und auf die Frage "Warum wir die Bayern weghauen..." antworteten fast alle: "Weil wir an uns glauben." Auch interessant: Während die Bayern auf Superstar Ribery verzichten müssen, vergleichen sich gleich zwei Akteure der SpVgg mit dem französischen Ausnahmekönner. Vielleicht wird's ja doch eine engere Kiste, als Hogen glauben mag.

DFB-Pokal: Alle Spiele und Ergebnisse der ersten Runde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung