Fussball

"Das Aus ist eine Katastrophe"

Von SPOX
Schalke-Coach Fred Rutten steht nach dem Pokal-Aus nun wieder unter Druck
© Getty

Schalke 04 ist im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen Zweitligist Mainz 05 ausgeschieden. Während sich der Mainzer Trainer Jörn Andersen feiern lässt, herrscht dicke Luft auf Schalke. Sowohl Jermaine Jones als auch Manager Müller finden klare Worte - vor allem gegenüber Kevin Kuranyi.

Premiere hat Stimmen der Protagonisten gesammelt.

Manager Andreas Müller (Schalke 04):

... über das bittere Pokal-Aus: "Die Situation verschärft sich natürlich. Es ist einfach zu wenig, wenn man hier keinen Treffer erzielt. Es tut unglaublich weh. Wenn man sieht, dass wir in der zweiten Halbzeit fast auf ein Tor gespielt haben, aber wir uns dabei nicht auch die nötigen Torchancen herausspielen können, dann ist man im ersten Moment geschockt. Es tut richtig weh. Man muss in den nächsten Tagen sehen, wie es weiter geht.

...die aktuelle Situation: Die Diskussionen haben nie aufgehört. Wir haben in der Winterpause alles versucht, um die Mannschaft für die Rückrunde aufzurichten. Aber irgendwann sind auch die Spieler gefragt, Tore zu schießen und hinten zu verhindern. Jetzt haben wir am Freitag das Spiel gegen Köln und wir werden alles dafür tun, in der Bundesliga weiter nach vorne zu kommen.

... über die Auswechslung von Kevin Kuranyi: "Wir wissen, was wir an ihm haben, er ist unser bester Torschütze. Wir werden uns nach der Rückrunde zusammensetzen und dann mal sehen. Aber es gehören immer Zwei dazu."

Jermaine Jones (Schalke 04):

... über die Niederlage in letzter Minute: "Ich glaube, wir haben uns das alle hier anders vorgestellt. Wir haben das Spiel kontrolliert und stehen jetzt mit nichts da. Wir sind enttäuscht. Im Endeffekt darfs nicht passieren, wenn du das Spiel kontrollierst, dass du mit 0:1 verlierst. Wir haben Ansprüche, oben mitzuspielen und dann verlieren bei einem Zweitligisten, das kann einfach nicht sein." "

... über das Gegentor: "Ein dummer Freistoß. Wir hatten eigentlich alles unter Kontrolle und müssen da keinen Freistoß provozieren."

... über die Auswechslung Kevin Kuranyis: "Das ist eine Sache des Trainers. Der Trainer entscheidet. Das muss jeder akzeptieren."

Trainer Jörn Andersen (FSV Mainz 05):

...über die Zitterpartie gegen Schalke: "Wir haben uns teuer verkauft. Wir haben gut gestanden und wenig zugelassen und ich wusste, irgendwann bekommen wir die Chance und dann muss sie sitzen.

... über die weiteren Saisonziele: Die Spieler dürfen jetzt ein bisschen feiern, aber in fünf Tagen haben wir schon wieder ein wichtiges Spiel in Augsburg. Wir nehmen diesen Sieg gerne mit, aber unser großes Ziel ist der Aufstieg in die Bundesliga."

Trainer Fred Rutten (Schalke 04):

... über die Folgen des Pokal-Aus: "Das Aus ist natürlich eine Katastrophe. Für mich stellt sich nicht die Frage, hinzuschmeißen, ich bin ein Kämpfer."

... über die Auswechslung Kuranyis: "Kevin Kuranyi habe ich ausgewechselt, weil ich mit seiner Leistung nicht zufrieden war. Es geht nicht darum, ihn als Sündenbock abzustempeln, sondern nur um seine sportliche Leistung."

Alles zum DFB-Pokal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung