Montag, 22.09.2008

DFB lehnt Antrag auf Spielvertretung ab

96 muss im DFB-Pokal ran

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Antrag des Bundesligisten Hannover 96 auf Verlegung des für Dienstagabend angesetzten Pokalspiels beim Liga-Rivalen Schalke 04 abgelehnt.

© Getty

Für die Entscheidung sei maßgeblich gewesen, dass lediglich erkrankte Spieler, aber keine Verletzten berücksichtigt werden können, sagte ein Vereinssprecher.

Hannover 96 und Trainer Dieter Hecking stehen damit am Dienstag nur 14 der 28 Spieler aus dem Profikader zur Verfügung, drei davon sind auch noch Torhüter.

"Die Entscheidung werden wir natürlich respektieren, aber es ist schon extrem schade, da der DFB-Pokal für uns ein sehr lukrativer Wettbewerb ist. Nichtsdestotrotz werden wir versuchen, die bestmögliche Mannschaft aufzubieten", sagte Sportdirektor Christian Hochstätter im "DSF".

Neben dem gespertten Altin Lala fehlen den NIedersachsen weitere sieben Spieler, die allesamt an einer Virusgrippe erkrankt sind.

Alle Infos zum DFB-Pokal auf einen Blick

 


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.