Sonntag, 10.08.2008

Randale nach DFB-Pokalspiel in Berlin

15 verletzte Polizisten

Berlin - Randalierende Fans von Energie Cottbus haben während des DFB-Pokal-Spiels bei TeBe Berlin 15 Polizisten verletzt. Neun Anhänger aus dem Cottbuser Fanblock wurden festgenommen.

cottbus, energie, fans, bundesliga, fußball
© Getty

Sie sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß, müssen aber mit einem Ermittlungsverfahren rechnen, teilte ein Polizeisprecher mit. Die verletzten Beamten konnten ihren Dienst nach kurzer Behandlung fortsetzen.

Schon in der ersten Halbzeit des Pokalspiels hatten Energie-Fans Gegenstände auf das Spielfeld des Berliner Mommsenstadions geworfen. Im zweiten Durchgang versuchten mehrere Cottbuser Anhänger, den Fanblock von Tennis Borussia zu stürmen.

Als die Polizei mit Schlagstöcken und Pfefferspray dazwischen ging, wurden die Beamten angegriffen und verletzt. Trotz der Ausschreitungen konnte das Spiel beendet werden. Die Cottbuser zogen durch einen 3:0-Erfolg in die nächste Runde ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Bayern genießt im Spitzenspiel das Heimrecht

Halbfinal-Kracher Bayern gegen Dortmund terminiert

Matchwinner unter sich: Pulisic, Schürrle und Dembele

Dortmunder Arbeitssieg nach Zitter-Stunde

Pierre-Emerick Aubameyang fällt wegen Adduktorenproblemen aus

BVB gegen Lotte ohne Aubameyang


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.