Sonntag, 10.08.2008

Erste DFB-Pokalrunde

Hoffenheim müht sich zu 1:0 in Chemnitz

Chemnitz - Mit einem Arbeitssieg ist die TSG 1899 Hoffenheim in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick kam beim Viertligisten Chemnitzer FC zu einem mühsamen 1:0 (0:0).

DFB-Pokal, Fussball, Hoffenheim, Chemnitz
© DPA

Nachdem sich die Gäste vor 6758 Zuschauern eine Halbzeit lang vergeblich gemüht hatten, brach Vedad Ibisevic in der 77. Minute den Bann.

Nach einer schnellen Ballstafette über die rechte Seite setzte der Stürmer das Leder aus zehn Metern unter die Latte.

Mangelnde Chancenauswertung

Hoffenheim ließ ein halbes Dutzend Möglichkeiten aus. Demba Ba (9.), Tobias Weis (21.), Ibisevic (23./39.) scheiterten allesamt am sehr guten Chemnitzer Keeper Sebastian Klömich.

Die größte Chance zur Führung vergab Francisco Copado (32.), als er den herauseilenden Klömich überlupfte. Der Ball landete jedoch auf dem Netz.

Chemnitz spielt gut mit

Stürmer Steffen Kellig (2./40.) hatte für den gut spielenden Außenseiter zweimal die Riesenchance, seine Mannschaft in Führung zu bringen. Zunächst zog er knapp neben das Tor, dann parierte Hoffenheims Torwart Ramazan Özcan seinen Schuss.

Die Chemnitzer, bei denen Gerd Schädlich sein Pflichtspiel-Debüt auf der Trainerbank feierte, konterten aus einer sicheren Abwehr heraus und suchten ihre Chancen nach Standardsituationen.


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.