Bayern quält sich weiter

SID
Sonntag, 10.08.2008 | 22:23 Uhr
bayern münchen, lahm, erfurt, fußball, dfb pokal
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Erfurt - Auf dem Weg zur angepeilten Titelverteidigung hat der FC Bayern München mit Mühe die erste Pokal-Hürde genommen und seinem neuen Coach Jürgen Klinsmann zumindest vom Ergebnis her eine erfolgreiche Pflichtspiel-Premiere beschert.

Der deutsche Rekordmeister zitterte sich im letzten Spiel der ersten DFB-Pokalrunde beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zu einem glanzlosen 4:3 (2:1).

Vor 22.500 Zuschauern im Steigerwaldstadion trafen die Nationalspieler Philipp Lahm (6.), Lukas Podolski (24.) und Miroslav Klose (57.) sowie Toni Kroos (80.) für den spielerisch enttäuschenden Favoriten.

Massimo Cannizzaro (22.) und Albert Bunjaku (47., 67.) hatten für die aufopferungsvoll kämpfenden Thüringer den jeweiligen Ausgleich markiert.

Van Buyten ganz schwach

Die Millionen-Truppe von der Isar muss sich nun um Klassen steigern, will sie nicht beim Bundesliga-Start am Freitag gegen den Hamburger SV eine Auftaktpleite kassieren. Vor allem die Defensive um den an allen Gegentreffern beteiligten Daniel van Buyten hinterließ einen alles andere als sicheren Eindruck.

"Es war keine einfache Aufgabe. Wir haben ein paar Fehler zu viel gemacht, besonders im Defensivverhalten", meinte Klinsmann

Der Coach musste gleich auf acht Akteure verzichten, darunter die verletzten Stars Luca Toni und Franck Ribery.

Doch angeführt von Mark van Bommel, den der ehemalige Bundestrainer als ersten ausländischen Profi in der Bayern-Historie zum Kapitän berufen hatte, kam der FCB gleich mit seinem ersten Angriff zum Erfolg.

Kroos für Schweinsteiger

Toni Kroos, der den Vorzug vor dem grippegeschwächten Nationalspieler Bastian Schweinsteiger erhielt, hebelte mit einem Lupfer die RWE-Abwehr aus. Lahm ließ anschließend Erfurts Keeper Dirk Orlishausen keine Abwehrchance.

Doch die Gastgeber zeigten keine Scheu vor den großen Namen und düpierten die Gäste einige Male. Spielerischer Bayern-Esprit war wie schon beim 0:1 gegen Inter Mailand vor fünf Tagen beim Franz-Beckenbauer-Cup Fehlanzeige. "Ich glaube, nach dem Führungstor haben wir es etwas zu leicht genommen", so Klinsmann.

Umstrittener Treffer von Podolski

Nach zwei verpassten Großchancen (11., 12.) nutzte Cannizzaro dann einen Abwehrschnitzer von van Buyten und netzte zum hochverdienten Ausgleich ein. Doch im direkten Gegenzug schlug der ansonsten wirkungslose Podolski nach Vorarbeit von Hamit Altintop zurück.

Ein von den Erfurtern moniertes Abseits von dem ebenfalls völlig abgetauchten Klose legte Schiedsrichter Florian Meyer aus Burgdorf als passiv aus und ließ den Treffer gelten.

Kroos erlöst Bayern

In der zweiten Hälfte beorderte Klinsmann dann Schweinsteiger für Altintop ins Mittelfeld. Doch für den ersten Höhepunkt sorgte auf der Gegenseite der ebenfalls eingewechselte Bunjaku. Der Schweizer ließ van Buyten erneut schlecht aussehen und glich aus.

Aber die Münchner antworteten prompt. Einen Kopfball von Ze Roberto konnte Orlishausen zwar parieren, aber Klose staubte ab. Nach dem erneuten Ausgleich von Bunjaku rettete Kroos dem 14-maligen Pokalsieger den Einzug in die nächste Runde.

Alle Ergebnisse der 1. Runde auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung