DFB-Pokal

Erfurt empfängt Bayern im heimischen Stadion

SID
Mittwoch, 09.07.2008 | 17:30 Uhr
Rot-Weiß Erfurt will ein neues Stadion: Das alte Steigerwald-Stadion soll neu gebaut werden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Erfurt - Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt wird das Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München im heimischen Steigerwaldstadion bestreiten. Das entschied die Vereinsführung des Thüringer Klubs.

Damit sprachen sich die Verantwortlichen gegen einen möglichen Umzug aus dem rund 19 400 Zuschauer fassenden Stadion in das Leipziger Zentralstadion aus, in dem 44 300 Besucher Platz haben.

"Es war eine schwierige Entscheidung, bei der letztlich die Emotionen für die eigene Region den Ausschlag gegeben haben", sagte Manager Stephan Beutel. Gespielt wird am 9. oder 10. August. Eine Entscheidung über den exakten Termin soll in den nächsten Tagen festgelegt werden.

"Aus dem Herzen heraus sind wir in Erfurt geblieben. Den Anhängern des Klubs war es nicht zuzumuten, nach Leipzig zu gehen. Wenn wir eine Chance haben, die Bayern zu schlagen, dann hier in Erfurt. Und die wollen wir nutzen", erklärte Detlef Goss, Vizepräsident des Vereins.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung