DFB-Junioren nach 3:1 gegen Italien Europameister

SID
Samstag, 26.07.2008 | 20:52 Uhr
Zwar ging Deutschland durch ein Traumtor von Lars Bender in Führung...
Advertisement
Ligue 1
Live
Nizza -
Montpellier
Serie A
Live
Udinese -
Crotone
Serie A
Live
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Live
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Live
Atalanta -
FC Turin
Premier League
Live
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Live
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Jablonec - Mit dem ersten Titelgewinn seit 16 Jahren haben die U-19-Junioren die lange Durststrecke im Nachwuchsbereich des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beendet.

Die Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch gewann durch einen 3:1 (1:0)-Erfolg im Finale gegen Italien den EM-Titel in Tschechien. Zuletzt gelang dies einer DFB-U-16-Auswahl 1992.

Vor 2000 Zuschauern in Jablonec erzielten Lars Bender (1860 München/24. Minute), Richard Sukuta-Pasu (Bayer Leverkusen/61.) und Timo Gehart (1860 München/79.) die Treffer für die deutsche Auswahl, die von der 36. Minute an auf Kapitän Florian Jungwirth (1860 München) wegen einer Gelb-Roten Karte verzichten musste. Bei den Italienern, für die Silvano Raggio Garibaldi traf, sah Matteao Gentili ebenfalls Gelb-Rot (70.).

Im ersten Endspiel einer deutschen Juniorenauswahl seit sechs Jahren startete die DFB-Elf bei Temperaturen um 30 Grad nervös in die Partie. Hrubesch musste seine Mannschaft wegen der Gelbsperre von Savio Nsereko auf einer Position verändern und nominierte Sukuta- Pasu nach seiner Sprunggelenkverletzung wieder für die Startformation, in der jeweils vier Spieler von Bayer Leverkusen und TSV 1860 München standen.

Die erste gefährliche Tormöglichkeit hatten die druckvoll beginnenden Italiener durch Alberto Paloschi, der den Ball in der dritten Minute nach einem Fehler von Björn Kopplin knapp über das Tor schoss.

Die deutsche Mannschaft fand erst allmählich ihren Rhythmus und hatte durch den fleißigen Gebhart zwei Chancen (15./20.). In der 24. Minute gelang Lars Bender dann mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze das 1:0 für die DFB-Junioren.

Doch ein frühzeitiger Platzverweis für Kapitän Jungwirth, der innerhalb von zwei Minuten mit zwei Fouls noch vor der Pause die Gelb-Rote Karte sah, brachte die Mannschaft von Trainer Hrubesch kurzfristig aus dem Konzept.

Mit hoher Konzentration und großem Einsatz kämpften die Deutschen in Unterzahl im zweiten Abschnitt bravourös und kamen durch den dritten Turniertreffer von Mittelstürmer Sukuta-Pasu zum 2:0. Garibaldis Anschlusstreffer brachte noch einmal kurz Spannung, nur eine Minute später traf Gebhart zum 3:1-Endstand.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung