Dr. Joachim Schmidt begeistert vom DFB-Team

"Die Brasilianer bewundern uns"

SID
Mittwoch, 15.02.2012 | 17:03 Uhr
Erfolgstrio: Mercedes-Vertriebschef Schmidt, DFB-Präsident Zwanziger, Daimler-Vorstand Zetsche
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine greift die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach dem vierten EM-Titel. Für Dr. Joachim Schmidt ist der Titelgewinn kein Muss. Der Leiter Vertrieb und Marketing bei Mercedes-Benz-Cars ist begeistert von der Spielweise der goldenen Generation und stolz auf die bewährte Partnerschaft zwischen Mercedes-Benz und dem DFB-Team.

Seit über 20 Jahren ist Mercedes-Benz Generalsponsor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Eine Partnerschaft, die sich bewährt hat und die vorerst bis 2018 fortgesetzt wird.

Mercedes stand dem DFB-Team in guten wie in schlechten Zeiten treu zur Seite. Auch als das Image des deutschen Fußballs, wie etwa nach der EM 2000, am Boden war, leuchtete der Stern über dem DFB-Team.

"Wir hatten auch schwierige Zeiten zu durchleben. Umso schöner ist es, zu erleben, wie die Mannschaft in den letzten Jahren begeistert. Es ist Wahnsinn, was Joachim Löw und Oliver Bierhoff auf die Beine gestellt haben. Die Leichtigkeit des deutschen Spiels wird überall auf der Welt bewundert. Wir sind sehr froh über die Partnerschaft mit diesem Team", sagte Dr. Joachim Schmidt, Leiter Vertrieb und Marketing bei Mercedes-Benz-Cars auf einer Presserunde anlässlich des DFB-Pokalspiels zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München vergangene Woche.

"Der EM-Titel wäre das i-Tüpfelchen"

Im Sommer greift die goldene Generation um Kapitän Philipp Lahm bei der EM in Polen und der Ukraine nach dem vierten EM-Titel. Während des Turniers wird Daimler in beiden Ländern präsent sein.

Die Busmarke Setra übernimmt den Team-Transport bei der EM. Hartmut Schick, Leiter der Daimler Busse, wünscht sich den Titel: "Es wäre natürlich schön, wenn die Mannschaft mit dem Pokal nach Hause kommen würde."

Für Schmidt spielt der Titelgewinn eine untergeordnete Rolle. "Wir sind sehr glücklich über die sportlichen Leistungen dieser Mannschaft. Früher haben wir alle die Brasilianer bewundert. Mittlerweile bewundern uns die Brasilianer für unseren Fußball. Der Titel wäre das i-Tüpfelchen, aber für mich steht die Begeisterung diees herausragenden Teams im Vordergrund."

Formel 1: Podiumsplätze als Ziel

Als Aufsichtsratsmitglied des VfB Stuttgart würde Schmidt gerne ein paar Spieler der Schwaben bei der EM sehen.

"Serdar Tasci passt in diese Mannschaft. Und eigentlich auch Sven Ullreich. Seine Entwicklung ist unglaublich. Die VfB-Fans identifizieren sich mit ihm. Aber auf der Torhüter-Position ist die deutsche Mannschaft ja schon hervorragend besetzt."

Vor der EM 2012 rückt aber ein anderes sportliches Ereignis in den Mittelpunkt: der Start der neuen Formel-1-Saison. Schmidt hofft auf eine Steigerung der Silberpfeile: "Wir haben mit Michael Schumacher und Nico Rosberg zwei großartige Fahrer im Team. Wir wollen in dieser Saison Podiumsplätze einfahren."

Alle Informationen zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung