Kampagne von Mercedes-Benz zur Fußball-WM

"Gemeinsam zum Stern" startet

SID
Dienstag, 31.05.2011 | 10:21 Uhr
"Gemeinsam zum Stern": Kampagne von Mercedes-Benz zur Fußball-WM startet
© ges-sportfoto
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Anfeuern, beistehen, Titel holen: Am Montag wurde in der Mercedes-Benz Niederlassung Frankfurt/Offenbach erstmals präsentiert, was die deutschen Fußballfans zur WM-Kampagne "Gemeinsam zum Stern" in den nächsten Wochen in deutschen Medien erleben dürfen.

Die Kampagne von DFB-Generalsponsor Mercedes-Benz verfolgt ein klares Ziel: "Wir unterstützen unsere Frauen-Nationalmannschaft auf dem gemeinsamen Weg zum Stern im eigenen Land und drücken ihnen die Daumen für den dritten WM-Titel", erklärt Anders Sundt Jensen, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars.

Und das auf allen Kanälen: mit drei Spots, mehreren Kampagnenmotiven mit den neuen Modellen der C-Klasse für den Einsatz in Printmedien, Making-of Material vom Dreh der Spots, deutschlandweiten Handelsmarketingaktionen sowie der bereits seit letztem Jahr bestehenden und fast 400.000 Fans umfassenden Facebook-Seite "Der nächste Stern für Deutschland".

Flankierende Online-Maßnahmen mit dem Medienkooperationspartner Yahoo! Deutschland GmbH machen die WM-Kampagne komplett.

Clips mit Okoyino da Mbabi, Bresonik und Bajramaj

Die Clips und Anzeigenmotive mit Celia Okoyino da Mbabi, Linda Bresonik, Fatmire Bajramaj und den anderen Ballkünstlerinnen um Bundestrainerin Silvia Neid sind ab sofort on- und offline bundesweit in den Medien zu sehen.

Die gute Stimmung der in Frankfurt vorab exklusiv gezeigten drei Spots, Making-of- Material und den Kampagnenmotiven übertrug sich auf die Podiumsdiskussion, u. a. mit den Nationalmannschaft-Managern Doris Fitschen und Oliver Bierhoff sowie drei Nationalspielerinnen und zwei Nationalspielern.

Die Spots beispielsweise sind getragen vom humorvollen Ansatz, die Jungs der Nationalmannschaft als die größten Fans des Frauen-WM-Teams zu zeigen. In der Umkleidekabine und im Spielertunnel kommt es zu amüsanten Situationen. Franz Beckenbauer motiviert Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski und ihre Mitspieler aus der Nationalmannschaft zum großen Auftritt.

Der erfolgt dann aber, anders als die Fußballprofis zunächst denken, nicht auf dem Platz - sondern auf den Rängen, als Fans. "Die Spots transportieren die gute Stimmung zu den Fans. Beides brauchen wir, gute Stimmung und unsere Fans, um auf unserem gemeinsamen Weg zum Stern erfolgreich zu sein und am Ende den Titel zu holen", erklärt Bundestrainerin Silvia Neid.

Ein maßgeschneidertes C-Klasse-Modell

Faszination und Sportlichkeit tragen die deutschen Nationalspielerinnen darüber hinaus vom Rasen auf die Straße - dank des exklusiven Angebots des DFB Generalsponsors Mercedes-Benz für das Nationalteam, ein maßgeschneidertes C-Klasse-Modell zu fahren.

So können die Nationalspielerinnen auch außerhalb der zwölf WM-Stadien dynamisch durchstarten - und ihre Ballperfektion um Fahrsicherheit ergänzen. Schon heute sind Deutschlands Fußballfrauen international das Maß der Dinge - mit sieben Europameister- und zwei Weltmeistertiteln sowie drei Bronzemedaillen bei Olympischen Spielen.

Den sportlichen Wettkampf um den nächsten Stern nimmt die deutsche Frauenfußball Nationalmannschaft erstmals in einer Heim-WM auf. Mercedes-Benz begleitet sie mit der großflächig angelegten Kampagne auf diesem Weg - gemeinsam mit den Fans im ganzen Land.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung