Nico Rosberg besucht das DFB-Team

SID
Mittwoch, 02.06.2010 | 11:48 Uhr
Nico Rosberg (M.) ist seit dieser Saison Silberpfeil-Pilot
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Abflug der deutschen Mannschaft nach Johannesburg. Mercedes-Formel 1-Fahrer Nico Rosberg besuchte das Team von Joachim Löw im Trainingslager in Eppan und wünschte den Spielern viel Erfolg bei der Weltmeisterschaft in Südafrika.

Normalerweise findet man Nico Rosberg eher auf der Rennstrecke als auf dem Bolzplatz.

Doch der Silberpfeil-Pilot ist großer Fußballfan und stellte im Trainingslager der deutschen Mannschaft unter Beweis, dass er auch mit dem Ball umgehen kann - mit Einschränkungen: "Ich bin gut im fünf gegen fünf, aber nicht auf dem großen Feld, da ich kein schneller Läufer bin und auch nicht besonders weit kicken kann."

"Ich glaube an unsere Mannschaft"

Nach dem Training und dem gemeinsamen Mittagessen mit der Mannschaft lud der Formel 1-Fahrer die Nationalspieler Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski ein, mit ihm in einem Mercedes-Benz E 63 AMG die engen Straßen um Eppan auszuprobieren.

"Wenn du siehst wie der um die Kurven fahren kann - ist schon großartig", meinte Bastian Schweinsteiger nach dem Aussteigen sichtlich beeindruckt.

Nico Rosberg wird sich natürlich alle Spiele der deutschen Mannschaft anschauen und auch von den anderen Spielen so viele wie möglich verfolgen.

Er ist sich sicher, dass der vierte Stern für Deutschland möglich ist: "Ich glaube an unsere Mannschaft, weil wir sehr starke individuelle Spieler haben und ich überzeugt bin, dass Jogi Löw daraus eine Einheit formen wird, die den WM-Titel nach Deutschland holen kann."

Die große WM-Kampagne

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung