Beckenbauer wird Mercedes-Benz-Repräsentant

SID
Freitag, 29.01.2010 | 15:09 Uhr
"Ich freue mich über die jetzt geschlossene Partnerschaft, meine Affinität zum Erfinder des Automobils ist tief verwurzelt“, sagte Franz Beckenbauer zur zukünftigen Zusammenarbeit
© ges-sportfoto
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

Mercedes-Benz und Franz Beckenbauer gehen zukünftig gemeinsame Wege. So haben sich die Marke mit dem Stern und der gebürtige Münchener auf eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit geeinigt.

Besonders den Sportsponsoringaktivitäten von Mercedes-Benz im Bereich Fußball wird Beckenbauer ein noch stärkeres Profil verleihen, sich darüber hinaus aber auch als Repräsentant der Marke Mercedes-Benz im Rahmen der klassischen Kommunikation engagieren.

Im WM-Jahr 2010 wird der ehemalige Fußballwelt- und Europameister eine wichtige Rolle spielen und in der geplanten Kampagne von Mercedes-Benz rund um die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika als zentrale Figur in Erscheinung treten.

Tief verwurzelte Affinität

"Wir freuen uns, dass wir in Franz Beckenbauer eine authentische und über die Grenzen des Fußballs bekannte Persönlichkeit für die Marke Mercedes-Benz gewinnen konnten", sagt Anders Sundt Jensen, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars. "Franz Beckenbauer steht für Werte wie Erfolg, Professionalität, Zuverlässigkeit und Tradition - Werte, die auch die Marke Mercedes-Benz seit je her repräsentiert."

"Seit meiner Zeit als Spieler der Fußballnationalmannschaft gibt es eine Verbindung zu Mercedes-Benz. Ich freue mich über die jetzt geschlossene Partnerschaft und auf meine zukünftigen Aufgaben als Markenrepräsentant von Mercedes-Benz, denn meine Affinität zum Erfinder des Automobils ist tief verwurzelt", erklärt Franz Beckenbauer.

Einer der Besten aller Zeiten

Im Rahmen des Sportsponsoring-Engagements von Mercedes-Benz ist Fußball eine der Kernsportarten. Die Verpflichtung der Fußballikone Franz Beckenbauer bedeutet vor allem eine langfristige Stärkung dieses Engagements.

Franz Beckenbauer gilt als einer der besten Fußballprofis aller Zeiten, wurde als Spieler und Trainer Fußballweltmeister und holte die Fußball-WM 2006 nach Deutschland.

Neben der Deutschen Fußballnationalmannschaft, die Mercedes-Benz als Generalsponsor des Deutschen Fußball Bundes (DFB) unterstützt, ist die Marke mit dem Stern Exklusivpartner des VfB Stuttgart.

Als exzellenter Golfspieler soll Franz Beckenbauer darüber hinaus auch repräsentative Aufgaben für die Marke Mercedes-Benz im Umfeld des Golf-Engagements übernehmen, etwa beim bekanntesten Golfturnier der Welt, dem Masters in Augusta.

Partner seit über 30 Jahren

Zwischen Franz Beckenbauer und Mercedes-Benz gibt es bereits seit 1972 eine gemeinsame Geschichte. So hat Franz Beckenbauer maßgeblich dazu beigetragen, dass Mercedes-Benz und der DFB vor genau 20 Jahren die Partnerschaft als Generalsponsor begründeten und dieses Jubiläum im WM-Jahr 2010 feiern werden.

Wichtige Erlebnisse Franz Beckenbauers als Spieler und Trainer, wie die Siege bei den Weltmeisterschaften 1974 und 1990, hat Mercedes-Benz als Partner und später als Generalsponsor des DFB begleitet.

Außerdem steht Franz Beckenbauer Mercedes-Benz, einer der Gründungspartner der Laureus Sport for Good Foundation, als Laureus Academy Member seit vielen Jahren sehr nahe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung