Cross-Golfen im Steinbruch

Marcel Siem coacht Klaas Heufer-Umlauf

SID
Dienstag, 21.08.2012 | 17:58 Uhr
Cross-Golfen mit Marcel Siem (l.): Klaas Heufer-Umlauf bekam professionelle Unterstützung
© Mercedes Benz
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Zum ersten Mal einen Golfschläger schwingen? Für Klaas Heufer-Umlauf und Palina Rojinski kein Problem. Marcel Siem und Caroline Masson unterstützten die TV-Stars.

Die beiden Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf und Palina Rojinski stellten sich einer besonderen Herausforderung: Beide schwangen das erste Mal in ihrem Leben einen Golfschläger und das auch noch in einer Location, die nicht eben typisch für diesen Sport ist - in einem Steinbruch.

Ausgetragen wurde das ungewöhnliche Duell als Cross-Golfturnier im Rahmen des Mercedes-Benz After Work Golf Cup. Gespielt wird beim Cross-Golf nicht auf Golfplätzen, sondern an allen Orten, die ein Spiel zulassen - wie zum Beispiel in urbaner Umgebung, industriellen Brachflächen oder eben verlassenen Tagebaugruben. Das Ziel wird von den Spielern selbst gewählt.

"Das sogenannte Cross-Golfen ist faszinierend und findet immer mehr Anhänger. Aber auch auf dem Grün vergrößert und verjüngt sich die Fan-Gemeinde", erklärt Friederike Balck, Leiterin Marketing PKW des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland.

Serie für berufstätige Golfer

Balck weiter: "Mercedes-Benz trägt zu dieser Entwicklung bei, insbesondere durch die Initiierung des Mercedes-Benz After Work Golf Cup. Die Serie wird ausschließlich über 9-Loch gespielt, nur wochentags und jeweils in den Abendstunden ab 17.00 Uhr. Damit ist die Serie für jüngere, berufstätige Golfer interessant."

In Kitzbühel unterstützten die beiden Profi-Golfer Caroline Masson und Marcel Siem als Team-Mitglieder Palina Rojinski und Klaas Heufer-Umlauf bei ihren ersten Schritten im Golf-Sport. "Die erste Challenge bestand darin, den beiden Newcomern in zehn Minuten ein Gefühl für Golf zu vermitteln", sagte Caroline Masson. "Man wusste gar nicht, wem man bei der Herausforderung mehr Glück wünschen sollte - uns oder Klaas und Palina."

Auf dem Weg zu den Abschlägen in einem Tagebau ist kein normales Golfcart einsetzbar. Daher bewegten sich die vier Protagonisten mit dem neuen Mercedes-Benz GLK durch das anspruchsvolle Gelände.

Schon beim ersten Abschlag in 250 Meter Höhe über dem Grund des Steinbruchs stand Klaas Heufer-Umlauf auf dem Dach des GLK. Sein Versuch, sich so einen Vorteil zu erspielen, sorgte beiden Profis Caroline Masson und Marcel Siem für Heiterkeit. "Es sieht eben nur leicht aus", sagte Caroline Masson.

"Leicht aussehen ist meine Stärke"

Klaas Heufer-Umlauf dazu: "Leicht aussehen ist meine Stärke. (lacht) Aber gibt es den Ball vielleicht auch eine Nummer größer? Wer soll das denn treffen? Meine größte Angst ist es, dass es mir zu viel Spaß macht und ich ab nächster Woche heimlich auf den Golfplatz fahren muss."

Palina Rojinski und Caroline Masson bewiesen sich als Dream-Team. Gerade am zweiten Abschlag in der Senke des Steinbruchswaren die beiden erfolgreich beim Chip. "Das wird mein neuer Sport", so Palina Rojinski. "Auch wenn es sich bei dem Steinbruchschon um eine extreme Kulisse handelt, ich hätte nie gedacht, dass Golfen so aufregend sein kann."

Diese Begeisterung hielt bis ins Ziel. Nach der kurzen,außergewöhnlichen Challenge besiegten Palina Rojinski und Caroline Masson knapp das Männerteam. "In einem Steinbruch gelten eigene Regeln - nämlich keine", merkt Marcel Siem an. "Aber vielleicht geben uns die beiden ja die Möglichkeit einer Revanche auf einem regulären Turnier des Mercedes-Benz After Work Golf Cup", so Siem weiter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung