Mercedes-Benz ist Partner der Open Championship

Golf meets Motorsport: Scott trifft Coulthard

SID
Mittwoch, 18.07.2012 | 09:37 Uhr
Golf-Star Adam Scott (l.) traf sich mit DTM-Pilot David Coulthard
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Formel1-Legende und DTM-Pilot David Coulthard chauffiert Mercedes-Benz Markenbotschafter Adam Scott im neuen CLS 63 AMG Shooting Brake.

Adam Scott, australischer Golfspieler und Mercedes-Benz Markenbotschafter, spielt in dieser Woche bei den Open Championship. Das älteste Golfturnier der Welt und einzige Major außerhalb der USA findet bereits zum 141. Mal statt.

Zum zweiten Mal ist Mercedes-Benz als "Official Car of The OpenChampionship" dabei. Als Highlight vorab überraschte Mercedes-Benz-Rennfahrer David Coulthard Adam Scott mit dem neuen CLS 63 AMG ShootingBrake, der erst am Samstag Weltpremiere feiern wird.

Die beiden Sportgrößen unternahmen eine Spritztour durch die malerische Landschaft von Lancashire und sprachen über ihre gemeinsamen Leidenschaften: Fahrzeuge von Mercedes-Benz und Golf.

Scott ist begeistert

"Es war fantastisch und eine große Überraschung, von David Coulthard abgeholt und zum Golfplatz gefahren zu werden. Es war toll, mit ihm zu plaudern und von ihm viel Interessantes über das Autofahren zu erfahren", zeigte sich Adam Scott begeistert.

Der CLS 63 AMG Shooting Brake beeindruckte Rennfahrer David Coulthard ganz besonders: "Ich mag die Tatsache, dass Mercedes-Benz immer neue Konzepte auf den Markt bringt, und das Konzept des CLS Shooting Brake funktioniert. Es ist ein sehr sportlich aussehendendes Fahrzeug, das aber auch für die alltäglichen Fahrten geeignet ist. Und er hat die Größe, die du von so einem Fahrzeug erwartest."

Im Anschluss verabschiedete sich Adam Scott bei seinem Shuttlefahrer David Coulthard, um sich weiter auf das am Donnerstag startende Major vorzubereiten. David Coulthard ließ es sich seinerseits nicht nehmen auf dem altehrwürdigen Royal Lytham & St Annes Golf Club vorbeizuschauen.

"The catch"

David Coulthard steht seit kurzem im Guinness World Records Book. Unter http://www.youtube.com/mercedesbenzuk ist der außergewöhnliche Filmabrufbar, der zeigt, wie David Coulthard am Steuer des SLS AMG Roadster versucht, den weitesten Golfschlag mit einem fahrenden Auto aufzufangen.

Profi-Golfer Jake Shepherd schlug einen Golfball auf 178 Meilen pro Stunde. Nach 275 Metern landete dieser im Mercedes-Benz Supersportwagen, der mit einer Geschwindigkeit von 120 Meilen pro Stunde gefahren wurde. Der Ball fiel zielsicher genau zwischen die Sitze des SLS AMG Roadster.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung