EM-Formcheck Torhüter

Neuer Herausforderer für Zieler

Von SPOX
Montag, 07.05.2012 | 18:50 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland spielt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark. Der vorläufige EM-Kader steht, am 29. Mai wird Bundestrainer Joachim Löw noch vier Spieler streichen.

SPOX hat die komplette Saison von 41 potenziellen EM-Fahrern wöchentlich bewertet, differenzierte Einschätzungen abgegeben und die Formkurve der Casting-Kandidaten aufgezeigt. Im letzten Formcheck vor der EM 2012 werden die Leistungen zusammengefasst.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

Wie kommt das Castrol EDGE Ranking zustande? Hier geht's zur Erklärung!

Mittelfeldspieler: Gündogan mit enormem Schlussspurt

Abwehrspieler: Castro und Aogo müssen büßen

Stürmer: Klose-Comeback macht Hoffnung

 

Oliver Baumann: Kam im letzten Saisonspiel in Dortmund nicht zum Einsatz, weil Trainer Christian Streich Daniel Batz belohnte und ihn zu seinem Bundesliga-Debüt verhalf. Spielte eine gute Saison im Breisgau, verlor zuletzt aber seinen Platz in der U 21 und hat in der A-Mannschaft vorerst keine Chance.

 

Manuel Neuer: Weitestgehend beschäftigungslos in Köln, hatte beim Gegentor keine Chance. Ansonsten sicher beim Herauslaufen und bei hohen Bällen. Hat sich spätestens gegen Real in die Herzen der Fans gespielt, nachdem er zum Elfer-Helden avancierte. War dies auch schon im Pokal-Halbfinale gegen Gladbach. Die deutsche Nummer eins ist rechtzeitig zur EM ausnahmslos gestärkt.

 

Marc-Andre ter Stegen: Hatte in Mainz nur wenig zu tun und musste gerade einmal einen Torschuss halten sowie zwei Flanken abfangen. Spielte gewohnt gut mit und kam immerhin auf 61 Ballkontakte. Unter dem Strich eine sehr starke Saison des Keepers, die mit einer Nominierung für den vorläufigen EM-Kader honoriert wurde. Kassierte nur 24 Gegentreffer, was neuen Vereinsrekord für die Borussia bedeutet.

 

Kevin Trapp: Saß in Hannover erneut nur auf der Bank und wechselt zur kommenden Saison zu Eintracht Frankfurt. Für Trapp eine ordentliche Spielzeit zu Beginn, dass er in der zweiten Saisonhälfte nicht an Tobias Sippel vorbeikam, schmälert jedoch den Gesamteindruck.

 

Tim Wiese: Machte gegen Schalke zu Beginn einen unsicheren Eindruck und flog ein-, zweimal unter dem Ball durch. Steigerte sich dann aber im Laufe des Spiels und konnte bei den Gegentoren nichts machen. Für Bremen ein enttäuschender Saisonausklang, doch Wiese untermauerte seinen Status als deutsche Nummer zwei. Sollte Neuer nichts zustoßen, wird er bei der EM jedoch nur die Bank drücken.

 

Ron-Robert Zieler: Trat gegen den FCK nur selten in Erscheinung. Bestätigte in dieser Spielzeit seine Leistungen aus dem Vorjahr, schaffte den Sprung ins Nationalteam und ist dort erster Widersacher für Position drei.

 

Mittelfeldspieler: Gündogan mit enormem Schlussspurt

Abwehrspieler: Castro und Aogo müssen büßen

Stürmer: Klose-Comeback macht Hoffnung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung