Aufdrängen kaum möglich

Von SPOX
Montag, 23.04.2012 | 12:41 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland spielt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark. Am 7. Mai wird Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen EM-Kader bekannt geben.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 41 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

Wie kommt das Castrol EDGE Ranking zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Mittelfeldspieler: Hier geht's zum Formcheck der Mittelfeldspieler

Abwehrspieler: Hier geht's zum Formcheck der Abwehrspieler

Stürmer: Hier geht's zum Formcheck der Stürmer

 

Oliver Baumann: Wurde gegen Hannover selten gefordert und wenn, war er stets zur Stelle. Rettete Freiburg in der ersten Hälfte gegen Lars Stindl das Unentschieden, auch wenn er irgendwie angeschossen wurde. Im weiteren Verlauf hatte er kaum Möglichkeiten sich auszuzeichnen.

 

Manuel Neuer: Gegen Bremen einer der wenigen Stammspieler, die spielen durften. Fehlerfreier Auftritt, zeigte sich vor allem bei hohen Bällen sehr souverän. Rettete bei einem Pizarro-Kopfball mit einem ganz starken Reflex. Beim Gegentor war er machtlos. Gegen Real mit zwei richtig guten Aktionen gegen Benzema, leistete sich ein Missverständnis mit Boateng und einen missglückten Abschlag. Beim Tor versuchte er alles, lag im entscheidenden Moment aber wie eine Schildkröte auf dem Rücken.

 

Marc-Andre ter Stegen: Bei der BVB-Meisterparty zu zögerlich vor dem 1:0 durch Perisic. Schmelzers Freistoßflankenball war ewig in der Luft und ter Stegen machte nur einen halbherzigen Schritt nach vorne. Ansonsten hielt er, was zu halten war.

 

Kevin Trapp: Alles wie gehabt: Sitzt bei Krassimir Balakow auf der Bank und wird diese Saison wohl auch nicht mehr spielen.

 

Tim Wiese: In der Anfangsphase mit starker Reaktion bei einem Petersen-Flugkopfball. Hatte ansonsten nicht viel zu tun, bei hohen Bällen war Wiese immer zur Stelle. Bei den Gegentreffern trifft ihn keine Schuld. Es gibt Gerüchte, dass seine Zukunft in Hoffenheim liegt.

 

Ron-Robert Zieler: Verlebte gegen Freiburg einen relativ beschäftigungslosen Nachmittag. Wenn er gefordert war, war er zur Stelle und strahlte wie immer große Ruhe aus. Etwas ungenau waren seine Abschläge.

 

Mittelfeldspieler: Hier geht's zum Formcheck der Mittelfeldspieler

Abwehrspieler: Hier geht's zum Formcheck der Abwehrspieler

Stürmer: Hier geht's zum Formcheck der Stürmer

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung