EM-Formcheck Angriff

Cacaus Hoffungsschimmer - Gomez glänzt wieder

Von SPOX
Montag, 12.03.2012 | 16:41 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland spielt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark. Mitte Mai wird Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen EM-Kader bekannt geben.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 41 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

Wie kommt das Castrol EDGE Ranking zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Torhüter: Zieler mit der nächsten Ansage

Abwehrspieler: Castros Absturz und Riethers Sprung

Mittelfeldspieler: Kroos klettert aus dem Loch

 

Cacau: Wurde gegen den FCK in der 60. Minute eingewechselt und hatte sofort danach seine erste Torchance. War sehr aktiv und belebte das Angriffsspiel des VfB. Bei einer weiteren guten Möglichkeit stand ihm Sippel im Weg. Trotz des erneuten Bankplatzes ein Hoffungsschimmer.

 

Mario Gomez: Hatte gegen Hoffenheim nur 23 Ballkontakte, war aber leicht angeschlagen schon nach seinem ersten Tor etwas eingeschränkt im Bewegungsablauf. Schaffte dennoch zwei weitere Treffer und erhöhte sein Torkonto auf 21. Nach 56 Minuten vorsichtshalber ausgewechselt.

 

Miroslav Klose: Bei der Pleite gegen Bologna mit kämpferisch ordentlicher Leistung und einer guten Kopfballchance beim Stand von 0:2. Sein Nachsetzen gegen Rubin ermöglichte in gewisser Weise das Eigentor zum Anschlusstreffer. Trotz doppelter Unterzahl weiterhin gut ins Spiel integriert, aber glücklos.

 

Lukas Podolski: Brillante erste Halbzeit des Kölners gegen Hertha BSC. War zwar im Abschluss nicht so auffällig wie sonst, aber immer anspielbereit. Seine Mitspieler suchten den Stürmer bei jedem Angriff. Poldi verteilte die Bälle präzise und genau. Legte mehrmals stark für Novakovic auf, der mindestens einen Treffer nach einer Podolski-Vorlage hätte erzielen müssen. Musste in der 76. Minute nach einer umstrittenen Roten Karte vom Platz.

 

Andre Schürrle: Kam in Barcelona nach 55 Minuten für Bender in ein längst entschiedenes Spiel und ging mit unter. Ohne nennenswerte Szene. In Wolfsburg dann von Beginn an auf dem Platz. Schöner Assist zum 0:1, danach noch mit zwei guten Szenen. Verrannte sich dann mit zunehmender Spielzeit immer mehr in sinnlosen Dribblings und vergaß das Kombinationsspiel.

 

Torhüter: Zieler mit der nächsten Ansage

Abwehrspieler: Castros Absturz und Riethers Sprung

Mittelfeldspieler: Kroos klettert aus dem Loch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung