EM-Formcheck Abwehr

Wollscheid und Castro lassen nicht locker

Von SPOX
Montag, 05.03.2012 | 13:40 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland spielt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark. Mitte Mai wird Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen EM-Kader bekannt geben.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 41 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

Wie kommt das Castrol EDGE Ranking zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Torhüter: Starker Baumann erreicht Neuers Schnitt

Mittelfeldspieler: Ausrufezeichen der Real-Stars - Gündogan stark

Stürmer: Cacau rennt die Zeit allmählich davon

 

Dennis Aogo: Hatte nach seinem schwachen Auftritt beim Länderspiel gegen Frankreich nicht die Chance, Wiedergutmachung zu betreiben: Aogo klagte nach dem Aufwärmen vor dem Stuttgart-Spiel über Wadenprobleme und fiel aus.

 

Holger Badstuber: Dass Badstuber mit einer Quote von 65,2 Prozent gewonnenen Zweikämpfen der beste Bayern-Spieler in Leverkusen war, sagt einiges über die Niederlage aus. Zeigte sich wie Boateng vor allem dann unsicher, wenn Leverkusen in die Nahtstelle passte. Nach Derdiyoks Einwechslung als zweiter Bayer-Stürmer, der die Bayern-Innenverteidiger unter Druck setzte, gelang es Badstuber auch kaum mehr, sich am Aufbauspiel zu beteiligen.

 

Andreas Beck: Spielte eine solide, aber keine gute Partie. Hatte zwar keine größeren Patzer, aber auch keine überragenden Aktionen. Offensiv konnte er ebenfalls kaum Akzente setzen.

 

Jerome Boateng: Hinterließ wie Badstuber in Leverkusen einen durchwachsenen Eindruck. Unsicher im Zusammenspiel mit dem Nebenmann, außerdem mit einem folgenschweren Aussetzer, als er gemeinsam mit Neuer und Rafinha beim 0:1 schlief. Fiel zudem negativ auf, als er sich mit Mitspieler Müller auf dem Platz heftig stritt.

 

Gonzalo Castro: Hatte gegen die Bayern vor allem in der zweiten Halbzeit Probleme, als er aus dem Mittelfeld zurück auf die Rechtsverteidiger-Position gezogen wurde. Mit unsicherem Zweikampfspiel gegen Robben und einigen Fehlpässen. Dennoch blieb er immer bemüht. Gab insgesamt vier Torschussvorlagen und bereitete mit einem beherzten Solo das entscheidende 2:0 vor.

 

Benedikt Höwedes: Sorgte in den ersten Minuten für viel Rummel auf der rechten Seite. Hatte direkt im Anschluss an das 0:1 die große Ausgleichschance auf dem Schlappen. Seinen strammen Schuss parierte Baumann aber stark. Leistete sich danach ein paar Fehler und musste in der 53. Minute frühzeitig vom Platz - Muskelfaserriss.

 

Mats Hummels: Hatte hinten vergleichsweise wenig zu tun, gewann von 22 Zweikämpfen auch "nur" 59 Prozent - ein ordentlicher, aber nicht überragender Wert. Dafür überzeugte er gegen Mainz wieder als Dortmunder Quarterback im Spielaufbau: Viele seiner langen, öffnenden Pässe von hinten waren eine echte Augenweide.

 

Philipp Lahm: Ihm gelang das Kunststück, in Leverkusen trotz 109 Ballkontakten fast nichts zum Spiel beizutragen. Obwohl er als Kapitän vorangehen müsste, tauchte er ab und blieb von zwei Flanken abgesehen unauffällig. Vor allem in der Endphase war kein Aufbäumen erkennbar.

 

Per Mertesacker: Nichts Neues vom England-Legionär: Befindet sich nach einer Bänderverletzung im Knöchel weiterhin in der Reha in Donaustauf.

 

Sascha Riether: Sah beim Derby in Leverkusen die 5. Gelbe Karte der Saison und war somit beim 1:1 in Hoffenheim nicht mit dabei.

 

Marcel Schäfer: Schwache Leistung im linken Mittelfeld, wurde nach 64 Minuten ausgewechselt. Hatte in dieser Zeit nur 38 Ballkontakte und konnte lediglich 40 Prozent seiner Zweikämpfe für sich entscheiden. Seine Schusschance wurde vom herauslaufenden FCK-Keeper Sippel pariert.

 

Marcel Schmelzer: Gegen Mainz mit einer besseren, weil klareren Leistung als zuletzt. Machte besonders in der Anfangsphase mangels Defensivaufgaben viel Betrieb in der Offensive. Als Gegenspieler Müller etwas stärker wurde auch in der Defensive mit einer ordentlichen Leistung. Setzte einen gefährlichen Linksschuss ans Außennetz..

 

Serdar Tasci: Ließ sich gegen einen desolaten HSV nichts zu Schulden kommen - es kam ja auch kein Druck vom Gegner. Gewann solide 60 Prozent seiner Zweikämpfe.

 

Philipp Wollscheid: Stand gut und hatte keinerlei Probleme mit seinen Gegenspielern. Seine 61 Prozent gewonnene Zweikämpfe drücken nur unzureichend aus, wie sicher er und seine Nebenleute spielten. Mit einer souveränen Leistung einer der Garanten für den Coup gegen Mönchengladbach und derzeit in starker Form.

 

Torhüter: Starker Baumann erreicht Neuers Schnitt

Mittelfeldspieler: Ausrufezeichen der Real-Stars - Gündogan stark

Stürmer: Cacau rennt die Zeit allmählich davon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung