EM-Formcheck Torhüter

Marc-Andre ter Stegen: Die Ruhe in Person

Von SPOX
Montag, 06.02.2012 | 17:20 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland spielt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark. Mitte Mai wird Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen EM-Kader bekannt geben.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 41 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Abwehrspieler: Beck und Tasci schwächeln

Mittelfeldspieler: Erster richtiger Dämpfer für Marco Reus

Stürmer: Gomez blass - Cacau erneut schwach

 

Oliver Baumann: Der SC-Keeper sah beim 0:1-Treffer von Pizarro etwas unglücklich aus - der Schuss des Peruaners kam nicht unhaltbar in die rechte Ecke. Im restlichen Spiel mit einer ordentlichen Leistung.

 

Manuel Neuer: Nach einer riskanten Aktion in der Anfangsphase fehlerfrei und schuldlos am Gegentor. Einige Male konnte er mit seinen schnellen Spieleröffnungen Bayern-Angriffe einleiten.

 

Marc-Andre ter Stegen: Hatte in Wolfsburg wenig zu tun. Wenn er eingreifen musste, tat er das gewohnt sicher und souverän. Strahlt trotz seines jungen Alters bereits sehr viel Ruhe aus.

 

Kevin Trapp: Zeigte einige gute Paraden, war aber auch nicht fehlerfrei. Gerade beim Herauslaufen offenbarte der FCK-Keeper so manche Unsicherheit. Fazit: Keine Patzer, aber auch keine komplett souveräne Vorstellung.

 

Tim Wiese: Beim 1:1-Ausgleich traf ihn keine Schuld, da der Kopfball wuchtig aus kurzer Distanz in die Maschen geköpft wurde. Beim zweiten Gegentreffer sieht Wiese allerdings etwas unglücklich aus, weil ihm die Kugel zwischen den Händen durchrutscht. Wehrte ansonsten alles ab, was auf sein Tor kam und parierte einmal stark im Eins gegen Eins gegen Reisinger.

 

Ron-Robert Zieler: War in den wenigen Situationen, in denen er gefordert war, auf der Höhe. Zieler strahlte zudem Ruhe aus, hatte aber nicht viel zu tun.

 

Abwehrspieler: Beck und Tasci schwächeln

Mittelfeldspieler: Erster richtiger Dämpfer für Marco Reus

Stürmer: Gomez blass - Cacau erneut schwach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung