EM-Formcheck Torhüter

Zieler lässt diese Woche alle hinter sich

Von SPOX
Montag, 12.12.2011 | 15:22 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland spielt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark. Mitte Mai nächsten Jahres wird Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen EM-Kader berufen.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 43 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Abwehrspieler: Ausrufezeichen von Lahm

Mittelfeldspieler: Kroos und Rudy stark - Götze schwach

Stürmer: Gala-Vorstellungen von Klose und Podolski

 

Oliver Baumann: Der SC-Schlussmann konnte seine starken Leistungen der Vorwochen nicht bestätigen. Gleich viermal musste der 21-Jährige hinter sich greifen - das 3:0 fiel gar durch eine direkt verwandelte Ecke, bei der er alles andere als gut aussah. Für Baumann war es ein Spiel zum Vergessen.

 

Manuel Neuer: Der Nationalkeeper bekam in Manchester eine Pause. In Stuttgart verlebte Neuer trotz des frühen Gegentreffers einen ruhigen Nachmittag. Wenn er eingreifen musste, agierte er mit gewohnter Souveränität.

 

Marc-Andre ter Stegen: Wie schon in den letzten Wochen strahlte der Fohlen-Keeper in Augsburg des Öfteren etwas Unsicherheit aus. In der 31. Minute bestraften die Augsburger fast einen kapitalen Bock, als er einen Ball im Strafraum nicht richtig kontrollieren konnte. Beim Gegentor war er machtlos.

 

Kevin Trapp: Der FCK-Keeper hielt seine Mannschaft gegen Dortmund mit gütiger Beihilfe des Pfostens und starken Paraden im Spiel. Bei Kagawas zwischenzeitlichem 1:0 hätte er aber mehr machen können.

 

Tim Wiese: Der Werder-Keeper wusste wie gewohnt mit starken Reflexen auf der Linie zu gefallen. Allerdings hatte Wiese gegen Wolfsburg hier und da auch Probleme bei hohen Bällen.

 

Ron-Robert Zieler: Fehlerlose Partie des 22-Jährigen. Zieler zeigte beim Schuss von Sam sein ganzes Können, indem er lange stehen blieb und den strammen Schuss abwehrte. In der Nachspielzeit rettete er 96 erneut, diesmal bei einem Freistoß von Ballack.

 

Abwehrspieler: Ausrufezeichen von Lahm

Mittelfeldspieler: Kroos und Rudy stark - Götze schwach

Stürmer: Gala-Vorstellungen von Klose und Podolski

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung