Manuel Neuer schon in den Top Ten

Von SPOX
Montag, 26.09.2011 | 18:30 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland hat sich in der Qualifikationsgruppe A als Gruppensieger durchgesetzt und steht als Teilnehmer der EM 2012 fest. Im Dezember erfolgt die Gruppenauslosung, Mitte Mai nächsten Jahres wird Bundestrainer Joachim Löw dann seinen endgültigen Kader berufen.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 40 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Abwehrspieler: Lebenszeichen von Dennis Aogo und Marcel Schäfer

Mittelfeldspieler: Marco Reus fehlen nur die Tore

Stürmer: Podolski erfüllt Matchwinner-Funktion erneut

 

Rene Adler: Der Leverkusener befindet sich nach seiner Knie-Operation weiter in Reha, seine Rückkehr ist ungewiss. "Ich gehe davon aus, dass Rene in der Hinrunde kein Spiel mehr macht", sagte Trainer Robin Dutt kürzlich. Gut möglich auch, dass Konkurrent Bernd Leno länger als bis zum Winter bleibt - VfB-Manager Fredi Bobic schloss das am Montag jedenfalls nicht mehr kategorisch aus.

 

Manuel Neuer: Deutschlands Nummer eins war gegen Leverkusen weitestgehend beschäftigungslos, in einigen wenigen Szenen aber hellwach zur Stelle. Bekam drei Schüsse aufs Tor, die er allesamt entschärfte. Die einzig brenzlige Situation klärte Neuer, als Stefan Kießling in der ersten Hälfte frei vor ihm auftauchte. Ist nun schon seit 568 Liga-Minuten ohne Gegentor - Platz acht in der ewigen Bestenliste.

 

Marc-Andre ter Stegen: Wirkte gegen den Club anfangs ein wenig unkonzentriert. Mit zunehmender Spieldauer strahlte er jedoch immer mehr Souveränität und Ruhe aus. War insgesamt beschäftigungslos und musste nur einen Torschuss abwehren.

 

Tim Wiese: Saß gegen Hertha BSC das erste von drei Spielen Rot-Sperre ab und wurde von Sebastian Mielitz ordentlich vertreten.

 

Ron-Robert Zieler: Hielt in Augsburg erstmals in dieser Bundesliga-Saison seinen Kasten sauber und stellte dabei mehrfach seine Antizipationsfähigkeit unter Beweis. In der ersten Halbzeit war Zieler extrem stark im Herauslaufen und Abfangen von Steilpässen der Augsburger. Auch in der zweiten Halbzeit sicher beim Abfangen von Flanken, dazu zwei starke Reflexe gegen FCA-Stürmer Sascha Mölders (70./76.).

 

Abwehrspieler: Lebenszeichen von Dennis Aogo und Marcel Schäfer

Mittelfeldspieler: Marco Reus fehlen nur die Tore

Stürmer: Podolski erfüllt Matchwinner-Funktion erneut

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung