Fussball

U21-EM: Trainer Stefan Kuntz erklärt Serbien zum Gruppen-Favoriten

SID
Stefan Kuntz trifft mit der U21 zum Auftakt am Montag auf Dänemark.

DFB-Trainer Stefan Kuntz hat kurz vor Beginn der U21-EM Serbien zum Favoriten in der deutschen Gruppe erklärt. "Man kann nicht sagen, dass wir der alleinige Topfavorit in diesem Turnier sind. Selbst in unserer Gruppe sehe ich persönlich Serbien vor uns", sagt der 56-Jährige Sky und dem BR.

Die Serben treten unter anderem mit Luka Jovic an, der Anfang Juni von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid gewechselt war.

Kuntz begründet seine Einschätzung mit der Erfahrung der serbischen Mannschaften. "Wir haben einen Vergleich gemacht, was die Erstligaspiele angeht. Da sind Dänemark und Österreich leicht hinter uns mit ungefähr rund 100 Spielen. Serbien ist vor uns. Wenn man dann noch die A-Nationalmannschaft dazu zählt, sind die serbischen Spieler ganz klar vorne, ich glaube mit 53 Einsätzen im Vergleich zu neun bei uns", sagte er.

Serbien ist am Donnerstag zweiter Gegner von Titelverteidiger Deutschland, zunächst geht es am Montag (21 Uhr im LIVETICKER) in Udine gegen Dänemark. Nur der Gruppensieger und der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale, das gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung