Fussball

DFB gründet EURO GmbH: Lahm und Stenger Geschäftsführer

SID
Philipp Lahm und Markus Stenger wurden zu den Geschäftsführern ernannt.
© getty

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit Rio-Weltmeister Philipp Lahm als einer von zwei Geschäftsführern an der Spitze die DFB EURO GmbH gegründet.

Ziel und Aufgabe der neuen GmbH ist die Organisation und Durchführung von Fußballturnieren, insbesondere der EURO 2020 im kommenden Jahr in München und der EURO 2024, die an zehn Spielorten in Deutschland ausgetragen wird.

"Wir kommen aus dem Fußball, kennen die Regeln und haben uns immer an sie gehalten. Das werden wir auch diesmal tun - auch außerhalb des Platzes", sagte Lahm am Mittwoch beim "EURO-Countdown" im Mainzer Bootshaus über sich und Celia Sasic.

Die DFB-Integrationsbotschafterin und Ex-Europameisterin übernimmt innerhalb der GmbH die Aufgabe als Special Advisor. Zweiter Geschäftsführer neben DFB-Ehrenspielführer Lahm ist Markus Stenger. Der frühere Abteilungsleiter Spielbetrieb des DFB war zuletzt Leiter des Bewerbungsverfahrens um die EURO 2024.

Curtius: "Bin von diesem Personal absolut überzeugt"

"Ich bin von diesem Personal absolut überzeugt", sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius, "ich bin mir sicher, sie stehen genau für die Werte, die wir kommunizieren: Offenheit uns Transparenz." Lahm nannte als seine Aufgabenfelder Kommunikation und Marketing, Stenger ist operativ tätig und kümmert sich um die Zusammenarbeit mit den Gastgeberstädten und Stadien sowie die Themen Sicherheit und Mobilität.

"Wir wollen 2020 und 2024 große und verbindende Fußball-Feste organisieren, die nachhaltig in die Gesellschaft wirken. Dafür haben wir mit der DFB EURO GmbH perfekte organisatorische Voraussetzungen geschaffen", sagte Lahm bei deftiger bayerischer Kost mit Weißwürstel und Leberkassemmeln, dazu wurde bayerische Hausmusik gespielt. "Wir wollen gemeinsam beweisen, dass eine Großveranstaltung vollständig transparent durchgeführt werden kann", ergänzte Lahm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung